• Featured entry

7 Fragen, die man die Kinderwunschklinik vor einer Eizellspendebehandlung fragen muss

Falls Sie diesen Artikel lesen, sind Sie wahrscheinlich dabei eine Kinderwunschklinik für Ihre Behandlung auszuwählen, und haben vielleicht schon eine paar IVF Kliniken kontaktiert. Falls das so ist, wissen Sie schon, dass Kinderwunschkliniken schwer zu vergleichen sind.

Wie kann man IVF Klinikangebote für Eizellspendebehandlungen einfach vergleichen?

  1. Fragen Sie die Kinderwunschklinik die richtigen Fragen (siehe unten)
  2. Fragen Sie jede Kinderwunschklinik die gleichen Fragen.
  3. Fragen Sie in der gleichen Reihenfolge oder machen Sie eine Liste.
  4. Stellen Sie sicher, dass die IVF Klinik ALLE Fragen beantwortet. Falls sie es nicht tun – schreiben sie zurück und markieren welche Antworten nicht deutlich genug waren.
Questions to ask fertility clinic

Schicken Sie die Fragen an die Klinik per E-Mail oder fragen Sie während dem Erstbesuch

Welche Fragen soll ich der ausgewählten IVF Klinik stellen?

1. Was ist die IVF Erfolgsquote der Klinik? Was heißt das? Wie wird es gemessen?

Man sollte die Kinderwunschklinik fragen, ob sich die Erfolge der Eizellspende auf folgendes beziehen:

  • Nur ein oder eine Anzahl der IVF Zyklen (z.B. Gesamtindikatoren von 2-3 IVF Versuchen)
  • Klinische Schwangerschaft – 6. Woche
  • Klinische Schwangerschaft – 12. Woche
  • Abholbaby – „Lebendgeburt“

Die Auswertung eines IVF Behandlungserfolgs ist extrem schwer, speziell wenn man eine Kinderwunschklinik mit der anderen vergleicht. Für mehr Information über Behandlungserfolge mit Eizellspende, lesen Sie den Artikel den Experten von EggDonationFriends für Sie zusammengestellt haben.

2. Wie viele Spendereizellen bekomme ich von der IVF Behandlung mit Spendereizellen?

Die Anzahl der Spendereizellen, die man bekommt, hängt von der Anzahl der Embryonen nach der Fertilisation ab. Vom medizinischen Standpunkt ist es immer besser mehr Embryonen zu haben als zu wenige. Man kann sich immer für das Einfrieren der restlichen Embryonen entscheiden und sie in der Zukunft benutzen. Fragen Sie den Kinderwunschdoktor über die Eizellenanzahl. Ist es das Minimum, der Durchschnitt oder die maximale Anzahl der garantierten Eizellen? Es ist wichtig – man sollte beachten, dass man statistisch gesehen durchschnittlich 2 Embryonen von 6 befruchteten Eizellen bekommt.

3. Garantiert die Klinik eine Minimumanzahl der empfangenen Eizellen?

Oft garantieren Klinik eine Minimumanzahl der Eizellen, die eine Empfängerin bekommt. Wichtig: falls die IVF Klinik „alle Eizellen der Spenderin“ anbietet, was in IVF Kliniken in Spanien so praktiziert wird, fragen Sie bitte nach mehr Details.

  • Fragen Sie die Kinderwunschklinik was passiert, wenn man nur 3-4 Eizellen bei der Spenderin punktiert.
  • Fragen Sie nach der durchschnittlichen Anzahl der Eizellen, die man von der Spenderin bekommt.

4. Garantiert die Klinik eine gewisse Embryonenanzahl?

Falls die Klinik eine gewisse Embryonenanzahl garantiert, vergessen Sie bitte nicht zu fragen, ob es Tag 3 Embryonen oder Tag 5 Blastozysten sind. Das ist sehr wichtig, weil man statistisch gesehen am Tag 5 weniger Blastozysten bekommt als Tag 3 Embryonen. Im Durchschnitt überleben nur 50% der Tag 3 Embryonen und entwickeln sich zu Tag 5 Blastozysten. Wenn man vier Tag 3 Embryonen hat, dann bekommt man zum Beispiel nur ein oder zwei Tag 5 Blastozysten. Embryogarantien betreffen in den meisten IVF Kliniken nur Tag 3 Embryonen. Kinderwunschkliniken bieten diese Lösung an, weil IVF Zentren wissen, dass am Tag 5 weniger Embryonen übrig sind. Bei manchen hört die Entwicklung zwischen Tag 3 und Tag 5 auf und nur ca. 50% überleben bis Tag 5. Trotzdem glaubt man, dass ein Tag 5 Embryotransfer die Quoten zum Behandlungserfolg eindeutig erhöht. Es gibt viele medizinische Veröffentlichungen die höhere Erfolgsquoten bei Tag 5 Embryotransfer anzeigen.

5. Hängt die Embryogarantie von Faktoren wie der Samenqualität des Partners ab? Falls ja, was sind die Bedingungen?

Wenn die Klinik eine Embryogarantie anbietet, ist die Grundbedingung gute Samenqualität des Partners. Gewöhnlich halten sich IVF Kliniken bei der Spermabeurteilung an den WHO Standard. Falls dies der Fall sein sollte, fragen Sie in der Klinik nach welcher Standard angewandt wird und welche Parameter in Betracht gezogen werden. Manche Kinderwunschkliniken wenden ihre eigenen Standards an. Um eine Embryogarantie zu bekommen, sollten Sie die notwendigen Spermaparameter bei der Klinik erfragen.

Vergessen Sie nicht zu fragen was passiert, wenn Sie trotz guter Spermaparameter, nicht die garantierte Embryonenanzahl bekommen? Bekommen Sie Ihr Geld zurück wenn Sie keine Embryonen bekommen? Bekommen Sie einen Rabatt auf die Eizellspendebehandlung? Vielleicht bietet die Klinik andere Lösungen an?

Vergessen Sie nicht, dass selbst wenn das Sperma Ihres Partners zuvor überprüft wurde und die Parameter dem Klinikkriterium entsprachen, könnte bei einem weiteren Test ein anderer Samenparameter herauskommen als vorher. Das ist völlig normal: Parameter können sich beim biologischen Material des Partners von Zeit zu Zeit ändern. Deshalb empfehlen wir den Test sofort bei der Klinik zu machen. Falls Sie den Samen bei einer anderen Klinik auf Ihre Kosten überprüft haben, muss die IVF Klinik die Ergebnisse nicht anerkennen.

6. Was passiert wenn die IVF Behandlung erfolglos bleibt? Bekomme ich mein Geld zurück wenn:

  • es keine Eizellen zur Befruchtung gibt
  • es nur ein paar Eizellen gibt (weniger als das von der Klinik angebotene vorgeschriebene Minimum)
  • es gab keinen Embryotransfer, trotz Fertilisation der richtigen Embryonenanzahl
  • die Embryonenanzahl war geringer als garantiert.

EggDonationFriends hat weitere Tipps für den Fall, dass eine IVF mit Spendereizellen fehlschlägt.

7. Wieviel kostet eine einzelne Eizellspende durchschnittlich, inklusive Terminen, Eizellen/Spendereizellen, notwendigen Laboruntersuchungen, IVF Labormethoden, Embryotransfer und Medikamente?

  • Fragen Sie einen Kinderwunschspezialisten oder die Kinderwunschklinik nach den durchschnittlichen Kosten der IVF Behandlung und finden Sie heraus, ob das Folgende mit dabei ist:
    Terminkosten, Ultraschall, vorläufige und Abklärungsuntersuchungen der Eizellspenderin, hormonelle Stimulierung der Eizellspenderin, Eizellpunktion, ICSI Eizellbefruchtung, andere IVF Labormethoden, z. B. Blastozystenkultur oder AH (assisted hatching) und Embryotransfer.
  • Bei der Auswahl der IVF Klinik: beachten Sie, dass bei 90% der Kliniken die IVF Behandlungskosten nicht dabei sind, unter anderem: Einfrieren des Embryo (es könnte passieren, dass ein Embryo eingefroren werden muss, selbst wenn man es nicht geplant hat), FET beim nächsten Zyklus der Patientin, weitere Untersuchungen der Eizellspenderin und/oder Eizellempfängerin, z. B. Carrier screening (eine genetische Untersuchung der Eltern)
  • selbst wenn die Kinderwunschkliniken oder Kinderwunschspezialisten alle Fragen beantworten, kann es sein, dass Sie immernoch nicht wissen, was die kompletten Behandlungskosten sind. Eine IVF Behandlung hängt, selbst wenn man alles in Vereinbarung des medizinischen Verhaltenskodex der Kinderwunschbehandlungen macht, sehr stark von der Verfassung jeder einzelnen Patientin ab. Gute IVF Kliniken sollten dies anbieten und einen persönlichen Behandlungsplan erstellen.

Noch etwas – IVF Behandlungsplan?

Abgesehen von den Fragen oben, fragt man nach dem Behandlungsplan. Was ist der optimale Plan? Man fragt die Kinderwunschklinik oder den Kinderwunschspezialist wie viele Besuche man braucht, wie viel Zeit man in der IVF Klinik verbringen sollte, wann man mit dem Partner kommen muss, und wann man alleine kommen kann. Man sollte überprüfen welche medizinischen Untersuchungen im Heimatland getätigt werden können und welche Untersuchungen bei der Kinderwunschklinik im Ausland gemacht werden sollte. Zum Schluss sollte man fragen, ob man den ganzen Betrag vorher bezahlen muss oder ob es eine Ratenzahlung gibt, je nach Status der Eizellspendebehandlung. Am wichtigsten ist, dass man keine Angst hat nachzufragen!

Wenn Sie noch mehr über die Eizellspendebehandlung, Risiken und Optionen wissen möchten, empfehlen wir Ihnen den Kompletten Eizell Spende Ratgeber zu lesen.

questions to ask fertility specialist

Fragen, die man dem Kinderwunschspezialist stellen sollte

About the Author

Aleksander Wiecki

Aleksander Wiecki

Aleksander is a marketer, patient’s experience manager and advocate of transparency and truth of IVF treatment. He has strong expertise and background in IVF industry including IVF clinics, Genetic Laboratories and IVF patients. Aleksander strongly believes that there is a gap between IVF Patients and IVF clinics. The gap where patients may fall for the most common IVF treatment traps. That’s why patients need help and support they don’t get from IVF clinics at this stage. The support which comes from an objective, trustworthy and reliable source. Aleksander is a regular guest on ESHRE annual meetings, Fertility Show in London, Fertility Forum, IMTJ - Medical Travel Summit and Fertility Exhibitions and conferences around the world. LinkedIn >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *