Was beeinflusst die Effektivität der Spendereizellenbehandlung?

Was beeinflusst das Ergebnis einer Spendereizellbehandlung?

Darunter finden Sie 3 aufgezeichnete Antworten von 3 IVF Experten.

Subscribe

Dr Renáta Krmíčková, IVF Zentren Prof. ZechTschechische Republik

Antworten von Dr Krmíčková

Es gibt ein paar bekannte Faktoren, die den Erfolg der Patienten, die eine Eizellspendebehandlung machen erhöhen.  Zuerst sollte man sich gesund ernähren, regelmäßig Sport machen, genug schlafen und den Stress reduzieren.  Das sind die üblichen Ratschläge. Dies beeinflusst das generelle Wohlbefinden.  Die mentale Gesundheit und körperliche Kondition kann einen großen Einfluss auf den möglichen Erfolg der Behandlung der werdenden Mutter haben.  Aber am Wichtigsten in Bezug auf den Erfolg bei einer Eizellspendebehandlung ist die Wahl einer erfahrenen IVF Klinik, die moderne medizinische Standards praktiziert.  Außerdem ist ein komplettes gegenseitiges Vertrauen zwischen dem Klinikpersonal und dem behandelnden Paar ein notwendiger Faktor für den Behandlungserfolg.  Wir tun jeden Tag unser Bestes, um eine erstklassige individuelle Behandlung zu ermöglichen und unsere Patienten willkommen zu heißen.   

Subscribe

Dr Maria Arque, Fertty International, Spanien

Antworten von Dr Arque

Ich würde sagen, am wichtigsten ist, dass die Klinik ihr eigenes Eizellspendeprogramm hat – nur dann können wir garantieren, dass alle Behandlungsabläufe den Empfehlungen entsprechen wie z.B. die Beurteilung und Auswahl der Spenderin, nach europäischer Gesetzgebung, und wir können den höchsten Sicherheitsstandard und Qualität sicherstellen. Das ist das wichtigste meiner Meinung nach. Außerdem sollte man ein hochmodernes Labor haben, mit biologischen Experten, die ihre Arbeit speziell bei Eizellspendbehandlung wirklich gut machen, speziell wenn gefrorene Eizellen genutzt werden, braucht man jemand, der oder die sich sehr gut mit Vitrifikation auskennt.

Subscribe

Dr Nataliya Kushniruk, FertiCare Prague, Tschechische Republik

Antworten von Dr Kushniruk

Worauf wir besonders achten ist die Embryoqualität und die Gesundheit der Gebärmutter und die endometrische Höhle. Bei Embryoqualität müssen wir immer den männlichen Faktor beachten – das heißt, wir müssen sicher sein, dass die Samenqualität normal ist, die Beweglichkeit, Morphologie, und Konzentration sind alle im Rahmen. Das Sperma darf keine immunologischen und genetischen Probleme haben sowie keine DNA Fragmentierung. Außer dem männlichen Faktor, beachten wir die Morphologie und Genetik des Embryo. Wir gehen nach der Gardner Blastozystenbenotung, um die gesamte morphologische Qualität zu beurteilen. Wir machen am 5. Tag eine Biopsie am Trophoblast, um die genetische Entwicklung des Embryo zu prüfen. Diese Tests helfen und bei der Auswahl des besten Embryo für die Übertragung.
Lassen Sie uns über das Endometrium sprechen. Wenn wir einen Embryotransfer in eine Gebärmutter durchführen, die nicht bereit für ein Embryo ist, dann wird es sicherlich nicht zur Schwangerschaft kommen. Deshalb ist es wichtig den Menstruationszyklus und den Embryotransfer zu synchronisieren – gewöhnlich heißt dies, dass man den Transfer zwischen dem 19. und 24. Zyklustag durchführt, wenn die Aufnahmefähigkeit am höchsten ist und wenn das Endometrium dicht genug ist. Außerdem sollte man davon ausgehen, dass die Gebärmutter gesund ist, das heißt es sollte keine Endometriose, Polypen, Zysten oder Myome vorliegen, die eine Einnistung negativ beeinflussen könnten.
Das sind die Hauptfaktoren, die die Erfolgsquote beim Eizellspendezyklus beeinflussen können.

#IVFANSWERS

#IVFanswers 3 aufgezeichnete Antworten von 3 IVF Experten

Three IVF experts answering the same question.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *