IVF und Eizellspendekosten – Weltkarte

IVF Kosten weitwelt

Die Kosten einer IVF Behandlung mit eigenen Eizellen unterscheidet sich in den meisten Ländern sehr – es beginnt günstig mit €2,500 bei Zielen wie Indien, kostet durchschnittlich €4,500 in Europa, und bis zu €12,000 in den Vereinigten Staaten. IVF Behandlungen mit Spendereizellen sind noch viel teurer –ungefähr €3,500 in Indien, €6,000 in Europa, und bis zu €25,000 in den Vereinigten Staaten.

Viele Patienten wählen eine IVF Behandlung im Ausland, da die Behandlungskosten niedriger sind. Andere suchen Behandlungsmöglichkeiten im Ausland, weil sie in ihrem Heimatland weniger Möglichkeiten haben. Egal
aus welchen Gründen möchte man sicherlich wissen wieviel eine IVF kosten wird und welche finanziellen Unterschiede es zwischen den verschiedenen Ländern gibt. Oft wissen Patienten nicht welche Kosten in manchen Ländern auf sie zukommen, da sich die angebotenen Preise oft von den realen Behandlungskosten unterscheiden.

IVF Kosten in Europa

Die Kosten einer IVF Behandlung in Europa unterscheidet sich von Land zu Land. Die günstigsten Eingriffe kann man in Osteuropa durchführen lassen – bei Ländern wie der Tschechischen Republik oder Polen beginnen die Preise bei €2,500 bis €3,500 wenn man eine Behandlung mit eigenen Eizellen macht, oder €4,200 Euro bis €5,000 im Fall einer Behandlung mit Eizellspende. In der Ukraine und Russland ist es etwas teurer, eine Behandlung mit eigenen Eizellen beginnt bei €3,500 und €5,000 bei IVF mit Spendereizelle.

IVF Behandlung mit eigenen Eizellen Kosten LandkarteAndere beliebte Reiseziele sind Zypern und Griechenland wo die Behandlungskosten zwischen €3,500- €4,000 für eigene Eizellen und €5,500-€6,000 für Spendereizellen liegen. Am teuersten ist Spanien – dort kostet eine Behandlung mit eigenen Eizellen durchschnittlich €4,500 und eine Behandlung mit Spendereizellen ungefähr €6,500. Trotz allem bleibt Spanien eines der meistbeliebten Reiseziele für IVF Behandlungen. Hauptgrund hierfür ist die große Spendereizellauswahl der vielen verschiedenen Nationalitäten.

IVF Behandlung mit Eizellspende Kosten Landkarte

IVF Behandlung mit Eizellspende Kosten Landkarte

IVF Behandlung mit eigenen Eizellen Kosten Landkarte

IVF Behandlung mit eigenen Eizellen Kosten Landkarte

Warum wählen Patienten Europa für die IVF Behandlung:

  • Die meisten Kliniken haben einen guten Ruf
  • Hohe IVF Behandlungserfolgsquoten
  • Große Spenderauswahl
  • Die meisten Länder haben strenge Regeln bei IVF Behandlung
  • Geringe Behandlungskosten

 

Kosten der IVF Eizellspende in Europa

Kosten der IVF Eizellspende in Europa

IVF Behandlungskosten mit eigenen Eizellen in Europa

IVF Behandlungskosten mit eigenen Eizellen in Europa

IVF Kosten im Vereinigten Königreich

Die Kosten einer IVF Behandlung im Vereinigten Königreich sind ziemlich hoch –
ca. 6,000 GBP (oder €7,000) pro Behandlungszyklus. Im Falle einer Spendereizellbehandlung liegen die Kosten bei ca. 9,000 GBP (€10,500). Viele Patientinnen entscheiden sich zur Teilnahme an einer Eizellspendebehandlung im Ausland, weil die Behandlung im Vereinigten Königreich nicht anonym ist. Es gibt auch viel weniger Spenderinnen zur Auswahl.

Dies könnte Sie interessieren: Eizellspende im Vereinigten Königreich – Kosten,
Gesetze und VerfügbarkeitEgg Donation in the UK – costs, law and availability

IVF Eingriffe werden in verschiedenen europäischen Ländern unterschiedlich reguliert. Manche Reiseziele wie z.B. Polen oder die Tschechische Republik bieten keine Behandlung für alleinstehende Frauen an. Es gibt auch
Einschränkungen beim maximalen Patientenalter – z. B. erlaubt Spanien keine Behandlung von Frauen über 50, was die Behandlungsmöglichkeiten älterer Patientinnen einschränkt.

IVF Kosten in USA und Mexiko

Die durchschnittlichen Behandlungskosten für IVF in den Vereinigten Staaten liegen bei €13,000 (€19,000 für Eizellspende) – wobei der südliche Nachbar nur ungefähr €4,000 (€6,000 für Eizellspende) verlangt. Dieser riesige Kostenunterschied führt dazu, dass viele amerikanische Patientinnen nach Mexiko oder Europa zur Behandlung kommen.

Es gibt jedoch auch viele Patientinnen, die trotz den hohen Kosten eine Behandlung in den USA durchführen lassen. Es gibt viele Gründe hierfür, jedoch liegt es hauptsächlich an den liberalen Eizellspenderegeln, der hohen Erfolgsquote und der weltweit größten Auswahl an Spenderinnen. Außerdem dürfen auch homosexuelle und alleinstehende Frauen mit IVF behandelt werden. Und Patientinnen bekommen viel mehr Informationen über die Spenderinnen im Vergleich zu Europa: man bekommt ein Foto der Spenderin und erfährt mehr über die Schulbildung, Fähigkeiten und Hobbies.

IVF Kosten in Indien

Indien ist eine weitere interessante Möglichkeit. Die attraktiven Behandlungskosten (beginnend bei €2,500 für eigene Eizellen und ca. €3,500 bei Eizellspende) machen es zu einer interessanten Alternative zu Europa speziell für Patientinnen, die ihre eigenen Eizellen nutzen. Bei Eizellspende wird es etwas komplizierter, da die meisten Spenderinnen von indischer Abstammung sind. Da es wenig Auswahl an weißen Spenderinnen gibt, sind die Behandlungen mit Eizellspende eher limitiert.

Wir haben einen speziellen Bericht für Patientinnen vorbereitet, der alle Informationen zum Thema Kosten, Erfolgsquoten und legale Einschränkungen für IVF Behandlungen in den Ländern beinhaltet. Lesen Sie mehr über die meistbeliebten Reiseziele für Patienten die eine IVF Behandlung im Ausland machen möchten:
IVF Eizellspende im Ausland – 9 beliebte Reiseziele

IVF Kosten – was muss man einkalkulieren?

Bei der Präsentation der durchschnittlichen Behandlungskosten einer IVF Behandlung, haben wir bei der Behandlung mit eigenen Eizellen die Kosten der Eizellpunktierung, Besamung der Eizellen mit ICSI, das Heranreifen der Embryonen bis zum Blastozystenstadium und den Embryotransfer mitinbegriffen. Man sollte bedenken, dass sowohl die Kosten der medikamentösen hormonellen Stimulation zwischen €1,000-€1,500 kosten kann, als auch die Eingriffe vom embryologischen Labor, die für eine erfolgreiche Schwangerschaft notwendig sind, nicht mitberechnet wurden.

Im Fall der Eizellspendebehandlung sind die Kosten der hormonellen Stimulation der Spenderin, ICSI Besamung der Eizellen, das Heranreifen der Embryonen bis hin zum Blastozystenstadium und der Embryotransfer inklusive.

Weitere IVF Kosten, die man bedenken sollte

Egal was die ursprünglichen Kosten sind und was das Labor für Sie wählt, es gibt noch etwas, dass man zur Kalkulation der IVF Behandlungskosten braucht – der gefrorene Embryotransfer. Warum? Falls die IVF Behandlung fehlschlägt, aber noch weitere Embryonen vorhanden und eingefroren wurden, hat man
die Option diese aufzutauen und in einem weiteren Behandlungszyklus zu nutzen. So kann man eine weitere IVF Behandlung umgehen, was Zeit und Geld spart. Aber man sollte bedenken, dass die meisten Kliniken die Kosten für einen gefrorenen Embryotransfer nicht in die üblichen Kosten mitberechnen. IVF Behandlungen laufen immer Risiko um den Zeitpunkt des Embryotransfers beendet zu sein, z. B. falls medizinische Gründe für eine erfolgreiche Einnistung vorliegen oder die Gebärmutter der Empfängerin nicht gut auf ein Embryo vorbereitet ist. In diesem Fall werden alle Embryonen eingefroren und der Transfertag wird verschoben – was bedeutet es kommt zum gefrorenen Embryotransfer, was weitere Kosten mit sich bringt.

Die Kosten des gefrorenen Embryotransfer ist je nach Land unterschiedlich – von €200 bis €400 in den billigen Reisezielen wie Indien, €450 bis €1,800 in Europa und bis zu $6,000 in den Vereinigten Staaten. Diese Kosten beinhalten nicht, das Gefrieren der Embryonen. Oft wird dies im IVF Behandlungspreis mitinbegriffen.

IVF Behandlungen und andere Kosten, die man beachten sollte

Die durchschnittlichen Kosten, die wir bisher genannt haben, beinhalten nicht die Kosten der Voruntersuchung für IVF Behandlungen oder die medizinischen Tests, die das Paar vor der Behandlung machen muss. Je nach Behandlung muss das Paar verschiedene medizinische Tests durchführen, die zum Behandlungsbeginn notwendig sind, inklusive Tests auf Infektionen und hormonelle Werte, diagnostische Hysteroskopie, Samenanalyse und genetische Überprüfung (z. B. Karyotypisierung und CFTR). Je nach Behandlung können diese Tests zwischen €350 und €2,000 pro Paar kosten. Diese Tests erhöhen die Gesamtkosten einer IVF Behandlung stark.

Egal welche Behandlung man wählt, je nach medizinischer Vorgeschichte wird der Arzt weitere Eingriffe und Tests vorschlagen, wie z. B. genetische Tests, assisted hatching, genetische Präimplantationsdiagnostik,
Embryoüberwachung, und so weiter. Leider hat jeder weitere Eingriff einen großen Einfluss auf die weiteren IVF Kosten.

IVF Kosten vs. IVF Erfolgsquoten vs. IVF Behandlungszeit

Haben die Kosten der IVF einen direkten Einfluss auf den wahrscheinlichen Erfolg der Behandlung? Es kommt darauf an. Egal welches Land man für die IVF aussucht, findet man immer wieder Kliniken, die mit ihren hohen Erfolgsquoten prahlen. Man merke: sie werden aber niemals die günstigsten in ihrem Land sein. Zum Beispiel in Spanien findet man mehr als 200 Kliniken und ca. 40 davon behandeln hauptsächlich Ausländer. Manche dieser Kliniken bieten Eizellspendebehandlungen von €8,000 bis hin zu €11,000 an, aber es gibt auch Ausnahmen, die diese Behandlung für €5,500-€6,500 anbieten. In diesem Fall zweifeln Patientinnen ob die Behandlungsqualität und Überwachung genauso gut ist, wie bei den teuren Optionen.

Unserer Meinung nach, wenn man sich für eine billig Klinik in diesem Land entscheidet, sollte man lieber die teuerste Klinik auswählen, die die Preisklasse anpasst. Die Wahrscheinlichkeit, dass man bei einer guten Klinik mit guten Erfahrungen und medizinischem Personal ankommt, erhöht sich sehr.

Dran denken – billig ist nicht gleich gut. Klar, manchmal findet man ein Schnäppchen. Aber wahrscheinlicher ist es, dass man ein großes gesundheitliches Risiko eingeht. Man sollte sich selbst fragen – wenn man alle Kosten der Kinderwunschbehandlung betrachtet, ist es besser weitere gesundheitliche Risiken einzugehen, nur um etwas Geld zu sparen?

IVF Dreieck – wie man nicht über IVF denken sollte?

Fragen Sie jede Patientin – was ihrer Meinung nach der wichtigste Aspekt einer IVF Behandlung ist? Die meisten werden ohne jegliches Zögern sagen, dass die Behandlung erfolgreich sein soll. Unsere Forschungsergebnisse (befragt wurden Patientinnen, die unseren Service in the letzten zwei Jahren genutzt haben) und Informationen, die wir von IVF Kliniken erhalten haben, besagen, dass ca. 80% der Patientinnen folgende drei Fragen beim Erstbesuch der Klinik stellen:

  1. Was kostet mich die IVF Behandlung?
  2. Was sind die Erfolgsquoten?
  3. Wie lange dauert die Behandlung?

Diese Fragen werden natürlich im Zusammenhang mit: umso günstiger – desto besser, umso höher die Erfolgsquote – desto besser, je weniger persönliche Kliniktermine während der Behandlung – desto besser.

Fragen fur die Klinik die Sie anders formulieren sollten

Fragen fur die Klinik die Sie anders formulieren sollten

Wie man vielleicht bemerkt hat, schließt die eine Fragen das andere nicht aus. Auf der Grafik haben wir diese Konzept für Sie visuell zusammengestellt. Kurz gesagt kann man keine billige, schnelle und effektive Behandlung haben. Wenn es billig ist, kann man nicht von Effektivität oder Schnelligkeit ausgehen. Wenn es schnell ist, kann man nicht von Effektivität oder billigen Preisen ausgehen.Wenn es effektiv ist, kann man nicht von billigen Preisen oder Schnelligkeit ausgehen.

  • Geringere Kosten werden geringeren Erfolgsquoten und längeren Behandlungsdauer gleichgestellt
  • Hohe Erfolgsquoten werden längeren Behandlungsdauer und hohen Kosten gleichgestellt
  • Kürzere Behandlungsdauer werden geringeren Erfolgsquoten und höheren Kosten gleichgestellt
Wie wählt man die beste IVF Klinik für sich selbst? IVF Dreieck

Wie wählt man die beste IVF Klinik für sich selbst? IVF Dreieck

Zusammenfassend sollte man sagen, wenn man die Klinik nach günstigem Preisund hohen Erfolgsquoten und kürzesten Behandlungsdauer auswählt, sollte man gut überlegen welcher der drei Parameter am wichtigsten ist.

About the Author

Aleksander Wiecki

Aleksander Wiecki

Aleksander is a marketer, patient’s experience manager and advocate of transparency and truth of IVF treatment. He has strong expertise and background in IVF industry including IVF clinics, Genetic Laboratories and IVF patients. Aleksander strongly believes that there is a gap between IVF Patients and IVF clinics. The gap where patients may fall for the most common IVF treatment traps. That’s why patients need help and support they don’t get from IVF clinics at this stage. The support which comes from an objective, trustworthy and reliable source. Aleksander is a regular guest on ESHRE annual meetings, Fertility Show in London, Fertility Forum, IMTJ - Medical Travel Summit and Fertility Exhibitions and conferences around the world. LinkedIn >>>