Vorteile der IVF Eizellspende

Eizellspende gibt Ihnen die Möglichkeit schwanger zu werden, wenn Sie nicht selbst in der Lage sind gesunde Eizellen zu produzieren. Es ist schnell, es hat eine hohe Erfolgsquote und ein minimales Risiko für genetische Komplikationen. Es ist immernoch die beste Option für Frauen über 40, die IVF und andere Kinderwunschbehandlungen ohne Erfolg probiert haben und für all diejenigen mit einem basalen FSH Hormonwert über 15.

Vorteile der Eizellspende

Eizellspende kann die Lösung sein und wird empfohlen wenn Sie an folgendem leiden: vererbten Krankheiten, verfrühter Menopause, Chemotherapie oder Bestrahlung für Krebsbehandlung, Operationsverletzungen die zu qualitativ unreifen Eizellen geführt hat, oder keine Eizellen vorhanden sind, oder der Verlust der Ovarien.

Es wird auch empfohlen:

  • Wenn andere Behandlungen, wie zum Beispiel IVF, erfolglos blieben
  • Wenn Sie an einer vererbten Krankheit leiden oder es ein Risiko gibt, daß es weiter vererbt wird
  • Wenn Sie in Ihren 40ern sind und eine geringe Chance mit Ihren eigenen Eizellen haben, deren Qualität im Alter abnimmt
  • Wenn es ein großes Risiko auf genetische Erkrankungen gibt

Bevor eine Eizellspenderin angestellt wird, wird sie auf infektiöse Krankheiten wie HIV, Hepatitis B und C und weitere genetischen Erkrankungen wie Mukoviszidose überprüft. Es wird empfohlen, daß Spenderinnen weniger als 36 Jahre alt sind, aber sie sind gewöhnlich jünger.

egg donation pluses and minusesEizellspende – andere Vorteile der Eizellspende

Dies sind die Vorteile, die nichts mit der Gesundheit zu tun haben – sie beeinflußen jedoch die Gesundheit und das Wohlergehen des Kindes und der Mutter:

  • Man wird die Schwangerschaft vollständig durchleben, mit allen Vorteilen und mütterlichen Gefühlen
  • Man kann die Aspekte des Lebensstils, die für die Entwicklung des Babys wichtig sind kontrollieren, wie Ernährung, rauchen und trinken. Adoption und Leihmutterschaft gibt Ihnen diese Option nicht.
  • Wenn der Samen von Ihrem Partner kommt, dann ist es sein biologisches Kind.
  • Man kann stillen, was zu einer natürlichen Bindung zwischen Mutter und Kind führt.

Man ist bestimmt froh, wenn man weiß, daß Spenderinnen nach Ihrem Aussehen ausgewählt werden, so daß es so gleich wie möglich ist. Das heißt Attribute wie Haarfarbe und Augenfarbe. Die Abgleichung geht noch weiter, um es mit dem Paar so gut wie möglich abzugleichen, deshalb ist es Beruf und selbst Interessen wichtig und werden beachtet.

Die Information, ob ein Kind über eine Spende geboren wurde, wird mit niemanden geteilt, außer dem Kind selbst, wenn das Kind 18 Jahre alt wird. Es gibt eine Ausnahme, wenn der Sohn oder die Tochter 16 Jahre alt ist und schon in einer sexuellen Beziehung ist, kann er oder sie die Identität der Spenderin herausfinden. Das ist eine gute Lösung für Menschen, die sich über eine sexuelle Beziehung zwischen Menschen der gleichen biologischen Linie Sorgen machen.

Empfängerpaare sind die legalen Eltern eines Kindes, daß das Ergebnis von Eizellspende ist, so daß man sich nicht über die Legalität sorgen muß.

Erfolgsquoten – Nachteil oder Vorteil?

Die Erfolgsquoten der IVF Behandlung mit gespendeten Eizellen liegt bei 40% oder mehr. Das sieht vielleicht nicht hoch auf, aber sie sind etwas höher als die normalen IVF Behandlungen, der Grund liegt an den gespendeten Eizellen die von jungen, gesunden Frauen, unter 35 Jahren kommen. Im Jahr 2009 lag die Erfolgsquote der Spendereizellen bei 33%. Wie man sehen kann, gibt es Vorteile der Eizellspende und es ist eine Behandlung die man sich überlegen sollten, falls ihre Eizellen eine schlechte Qualität haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *