• video

Frische Spendereizellen oder gefrorene Eizellen für IVF – was ist besser? #IVFWEBINARS

Das obenstehende Video enthält die Aufnahme des EggDonationFriends Webinars und Kinderwunschexperten von Assisting Nature vom 2017. Das Hauptthema war IVF mit Spendereizellen – frische oder gefrorene Eizellen. Wir haben viel positives Feedback nach dem Webinar erhalten und wir sind glücklich, dass Ihnen die Präsentation gefallen hat, sie wurde vorbereitet von:

  • MD, Vagelis Papanikolaou – Assisting Nature Mitgründer,
  • MD, Robert Najdecki, – Mitgründer, Wissenschaftlicher Direktor,
  • Evi Tymotheou – Senior Klinische Embryologin, Labordirektorin,

Gefrorene Eizellen im Gegensatz zu frischen Eizellen für IVF

Frage: Ist eine Abgleichung des Phänotyps der Spenderin mit der Eizellempfängerin in Griechenland notwendig?

Antwort:

Ja, es ist in Griechenland vom Gesetz vorgeschrieben, den Bluttyp und Rhesus (Faktor) abzugleichen, aber wir versuchen auch das Aussehen abzugleichen: die Haare & Augenfarbe, Größe und Gewicht.

Phänotypabgleich ist nicht obligatorisch, aber es ist ein Bestandteil des Ablaufs: umso besser der Abgleich, umso zufriedener sind Sie später mit dem Resultat. Sobald Ihnen jeder sagt, dass das Kind aussieht wie Sie, werden die Paare zufriedener.

Frage: Gibt es Interesse für eine Studie, um den optimalen Einnistungszeitrahmen mit der sogenannten ERA Untersuchung im Fall von IVF Spende zu machen?

Antwort:

Das ist eine interessante Frage, die von IVI Genomik in Spanien untersucht wird. Wenn Sie die Empfängerin gut beobachten, dann besagt der Test, dass es sehr selten ist, dass es keinen Einnistungszeitrahmen gibt. Was manchmal passiert, manche Empfängerinnen haben heranreifende Follikel, die ovulieren und der behandelnde Arzt, der nicht Teil unseres Teams ist, verpasst den Eisprung. Das ist der Hauptgrund für eine verpasste Einnistung und Schwangerschaft bei der Empfängerin. Deshalb ist es sehr selten, dass wir den ERA Test bei Patientinnen erfragen, die schon viele Bluttests und Misserfolge nach Spendereizellen haben, und bisher haben wir noch niemanden gefunden, die einen positiven ERA Test hatte, was heißt der Einnistungszeitraum wurde nicht synchronisiert.

Frage: Soweit ich es verstehe, müssen Eizellen vor der Befruchtung aufgetaut werden. Wie viele Eizellen überleben das Auftauen?

Antwort:

Wir haben eine 96% Überlebensrate.

Frage: Ist die Überlebensrate bei Spenderembryonen gleich? Ich bräuchte eine doppelte Spende. Ist der Erfolg hoch? Ich bin 43. Ich hatte schon eine Tochter mit meinen eigenen Eizellen und Samenspende.

Antwort:

Der Embryoerfolg ist sogar noch höher als die Spendereizellen. Es liegt bei 98%. Das ist die Überlebensrate der Embryonen (wiederholte Antwort). Der doppelte Spendererfolg ist noch höher als bei gefrorenen Eizellen weil sie schon Embryonen sind und die Überlebensrate liegt bei 98%.

Frage: Was kostet die Behandlung bei Assisting Nature in Griechenland?

Antwort:

Die Kosten für Eizellspende liegt bei €5,000, aber wir haben ein Spezialangebot für EggDonationFriends von €4,500 mit 6 reifen, garantierten Eizellen. Das ist die Anzahl der garantierten Eizellen. Wenn eine Patientin nach einer größeren Anzahl Eizellen fragt, haben wir eine andere Behandlung, die kostet €7,000, wobei wir 12 reife Eizellen garantieren. Wie wir Ihnen gezeigt haben, was wirklich wichtig ist, ist die Anzahl der Eizellen. Einige IVF Zentren drücken die Kosten, weil sie die Eizellen zwischen mehr als 2 Empfängerinnen teilen. Aber das hat einen negativen Einfluss auf die Schwangerschaft. Wir teilen unsere Spenderinnen nie zwischen mehr als zwei Empfängerinnen. Die meisten unserer Patientinnen haben mehr als sechs Eizellen, weil wir die Spenderin nicht überstimulieren, um mehr als 15 Eizellen zu produzieren. Wie wir am Anfang schon gesagt haben, die Gesundheit der Spenderin ist uns wichtiger. Deshalb halten wir das Stimulierungsprotokoll der Spenderin im Rahmen, die meisten produzieren 12 bis 15 Eizellen. Aber falls die Patientin ca. 45 Jahre alt ist, nicht so viel Zeit hat oder schon mehrere Einnistungsmisserfolge hatte, dann raten wir zum vollen Paket, wo man 12 Eizellen bekommt. Natürlich kostet es mehr, mehr als €7,000, aber wie man sehen konnte, kann die Geburtsrate, durchschnittlich gesehen, mehr als 70% sein.

Frage: Gibt es etwas vor das ich Angst haben muss, wenn es um Spendereizellen geht? Frisches Essen ist immer besser als gefrorenes. Entschuldigung für den Vergleich.

Antwort:

Das ist ein gutes Themas, dass Sie angesprochen haben. Bisher haben wir keine Studien gehabt, die die Gesundheit von Kindern von frischen und gefrorenen Eizellspenden erforscht hat. Doch gibt es viele Dokumentationen in China und Australien, die zeigen, dass gefrorene Blastozysten und gefrorene Eizellen keinen Unterschied machen bei vererbten Abnormalitäten beim Nachwuchs. Jedoch wurden diese Studien per Fragebogen an die Familien ausgewertet. Sie verstehen, dass eine Familie die in einem armen Dorf in China lebt, vielleicht ein Kind mit Autismus hat, aber nie zurückschreiben, es gibt als eine Voreingenommenheit beim Berichten solcher Probleme. Bei unserer eigenen Dokumentation haben wir bisher noch keinen Unterschied in der Konzentration bei vererbten Abnormalitäten feststellen können. Aber wenn wir noch weitere Studien haben, dann können wir diese Frage besser aufklären, dann fühlen sich die Betroffenen vielleicht besser.

Frage: Garantieren Sie eine Embryo/Blastozystenmenge?

Antwort:

Wir können keine Blastozystenmenge garantieren, aber wir garantieren die Anzahl der Eizellen. Die Anzahl der Blastozysten hängt von der Samenqualität ihres Mannes oder Partners ab. Generell bei Eizellspende haben wir eine 50% Blastulationsrate bei der Anzahl der befruchteten Eizellen. Also wenn wir 10 Eizellen bekommen und 8 werden befruchtet, dann haben wir normal 4 Blastozysten am Ende einer Behandlung also 50% der befruchteten Eizellen.

Frage: Was wenn ich Samenspende und Eizellspende nutzen möchte? Könnten Sie dann eine Blastozystenmenge garantieren?

Antwort:

Die Blastulationsrate wäre bei Samenspende viel besser. Wenn jemand 6 Eizellen bekommt, dann garantieren wir mehr oder weniger 2 Blastozysten. Wenn man mehr als 10 Eizellen bekommt, dann können wir in Anführungstrichen 4 Blastozysten garantieren. Aber alles in Anführungsstrichen.

Frage: Ist das Alter der Empfängerin wichtig?

Antwort:

Studien besagen, dass das Alter der Empfängerin eine Rolle spielt, sowie das Alter des Vaters. Der biologische Vater kann also auch eine negative Rolle spielen. Wenn wir es genau betrachten, wenn Sie zwischen 40-45 sind, liegt Ihre Erfolgsquote bei durchschnittlich 50% und so wie wir gezeigt haben durchschnittlich bei 70% wenn man extra gefrorene Embryonen hat für einen Zweitversuch. Aber wenn Sie 48-50 sind, obwohl die Anfangsschwangerschaftsrate sehr hoch ist (50%), ist die Fehlgeburtenquote erhöht. Deshalb kommt es am Ende zu einer niedrigeren Geburtenquote von ca. 40-45%.

Frage: Was ist das maximale Samenempfänger und Spendereizellenempfängeralter in Griechenland?

Antwort:

Das Gesetz schreibt uns bei Eizellspende ein Alter der Empfängerin von bis zu 50 Jahren vor.

Frage: Ist es eine gute Idee einen Chromosom/Embryotest wie PGS bei Embryonen von Spendereizellen machen zu lassen?

Antwort:

Das ist unser Spezialgebiet. Wir bevorzugen PGS, aber nicht bei der Eizellemfpängerin es sei denn, Sie haben zwei erfolglose Versuche bei anderen Zentren. Dann müssen wir herausfinden ob es am Embryo oder der Gebärmutter liegt, dass keine Einnistung stattfindet. Bei Eizellspende sind die Chancen auf ein gutes euploides Embryo sehr hoch und die Kosten liegen bei ca. €2,000 für getestete Embryonen, wir empfehlen deshalb kein PGS bei der Eizellspende, es sei denn die Patientin hatte viele Misserfolge. In einem solchen Fall müssen wir dann den Grund finden, ob es am Embryo selbst oder an der Gebärmutterschleimhaut liegt. Nach unserem Ermessen kann man selbst bei dünnem Endometrium, zum Beispiel, eine Zwillingsschwangerschaft bei einer Patientin mit 4,9 mm Endometrium, haben. Es könnte ein paar Versuche dauern, aber am Ende werden wir Erfolg haben. Die Natur hat die Gebärmutter so gemacht, dass wir alle Schwierigkeiten überwinden können. Die Eizelle ist wirklich wichtig und sehr selten das Endometrium.

Frage: Liegt der Erfolg bei 40-45% je Transfer?

Antwort:

Wenn man zum Beispiel 4 Blastozysten hat, hat man 45% beim ersten Embryotransfer und 25% bei einem überschüssigen Embryo. Das heißt, durchschnittlich hat man eine 70% Geburtsrate. Aber wir meinen die Eizellen von einer speziellen Spenderin.

Frage: Wenn ich mich entscheide von Großbritannien zu kommen, können Sie meine Flüge und Unterkunft arrangieren, etc.?

Antwort:

Ja, natürlich. Wir arbeiten mit einer Touristenagentur zusammen, sie heißt „First Class Greece“. Sie finden dies auf unserer Website. Sie arrangieren Flüge, Unterkunft, absolut alles.

Frage: Und wie sieht es mit Spenderinnen aus? Gibt es eine Warteliste? Haben Sie eine Datenbank der Spenderinnen, die „bereit“ sind und eine Datenbank für gefrorene Eizellen?

Antwort:

Ja, natürlich. Unsere Warteliste ist sehr kurz. Wir können Ihnen eine neue Spenderin innerhalb von zwei Monaten besorgen. Wir haben auch eine Kryobank mit einer großen Anzahl gefrorener Eizellen. Das heißt wir haben Eizellen die „bereit“ sind und eine Liste der Spenderinnen, die man innerhalb von zwei Monaten abgleichen kann.

Wir haben viele Patientinnen vom Ausland und ihr Hauptanliegen ist, ob eine griechische Frau den Phänotyp einer europäischen Frau gleichkommt. Viele europäische Patientinnen denken, dass griechische Frauen dem mediterranen Typ wie italienischen Frauen von Neapel oder spanischen Frauen aus Sevilla entsprechen. Aber wenn man mal nach Griechenland geht, wird man merken, dass mehr als 30% der Bevölkerung blond ist, und mehr als 17% hat blaue Augen, speziell im Norden Griechenlands, weil wir mit vielen europäischen Nationen gemischt sind. Das führt zu einer exzellenten Genkombination, eine Mischung aus Mittelmeer, Zentraleuropa und selbst Osteuropas Genotyp und Phänotyp. Deshalb sollte man sich über den griechischen Phänotyp keine Sorgen machen.

Frage: Haben Sie viele Patientinnen aus Großbritannien?

Antwort:

Wir haben viele Patientinnen aus vielen Ländern, von Belgien, Dänemark, Frankreich, viele von Italien. Patientinnen aus Großbritannien haben uns seit letztem Jahr aufgesucht. Wir haben noch keine Werbung in Großbritannien gemacht. Wir haben unseren Ruf langsam aber sicher etabliert. Wir sind definitiv am englischen Markt interessiert, aber wir machen das Schritt für Schritt.

Frage: Wie viele Eizellspendezyklen machen Sie jährlich?

Antwort:

Wir machen ca. 1000 Zyklen pro Jahr. Fast die Hälfte sind IVF mit Eizellspende. Wir haben nicht nur Patienten vom Ausland. Viele griechische Frauen heiraten erst nach 35, deshalb können wir sagen, dass 50% der weiblichen Bevölkerung in einem fortgeschrittenen reproduktiven Alter ist und Eizellspende braucht. 50% unserer Zyklen werden mit Eizellspende durchgeführt.

Wenn Sie gerade Ihre IVF Reise beginnen oder eine Schwangerschaft mit Spendereizellen planen, ist es verständlich, dass Sie so viel wie möglich über zukünftige Behandlungen wissen möchten, speziell wenn Sie gefrorene Eizellen nutzen möchten. Gefrorene Eizellen ist eine bekannte Alternative zu frischen Eizellen. Deshalb haben sich EggDonationFriends und Assisting Nature, einer IVF Klinik aus Griechenland, zusammengetan, um Ihnen ein kostenloses Webinar über in vitro mit Spendereizellen und speziell frischen und gefrorenen Eizellen, zur Verfügung zu stellen. Es ist eines der meist beliebten Themen in Kinderwunschforen und bei der Korrespondenz mit Patienten.

Gefrorene Eizellen

EggDonationFriends bekommt häufig viele Fragen von unfruchtbaren Paaren und Kinderwunschpatienten aus der ganzen Welt. Viele Fragen beziehen sich auf das Problem mit gefrorenen Eizellen im Gegensatz zu frischen Eizellen bei IVF. Die meist gefragten Fragen sind:

  • Was ist ein frischer IVF Zyklus?
  • Wie werden Eizellen gefroren?
  • Wie werden sie aufgetaut?
  • Sind gefrorene Eizellen schlechter als frische Eizellen?
  • Was ist der Unterschied für die Patientin?
  • Funktionieren gefrorene Eizellen?
  • Welches IVF Protokoll sollte ich wählen?
  • Was sind die Erfolgsraten beim Gefrieren der Eizelle in der Klinik?

Viele Patienten haben sehr persönliche Fragen über den Behandlungsablauf, Entscheidungen die sie treffen sollten, etc. Wie Sie im obenstehenden Video und von den Fragen & Antworten sehen können, wurden die meisten Fragen von den Kinderwunschärzten von Assisting Nature aus Griechenland beantwortet. Falls Sie noch eine Frage haben, die nicht beantwortet wurde oder eine ähnliche Frage bezüglich Ihrer Behandlung haben, kontaktieren Sie bitte die Klinik direkt über das Profil von Assisting Nature.

Die Verwendung von frischen Eizellen im Gegensatz zu gefrorenen Eizellen IVF

Kinderwunschpatienten fragen auch welche Art von Eizellen bei verschiedenen IVF Kliniken angeboten werden. Sie wollen auch Details wissen über in vitro Spendereizellen die gefroren werden, der Ablauf des Transfers mit gefrorenen Spendereizellen und die Ergebnisse der Schwangerschaft mit gefrorenen Spendereizellen, etc. Das Webinar hat viele Themen angesprochen. Man konnte auch den Unterschied zwischen frischen und gefrorenen Eizellen erfahren, und welche unter welchen Umständen besser sind und was man wissen sollte bevor man mit in vitro mit Spendereizellen beginnt.

Assisting Nature Griechenland

Die griechische Klinik bietet eine Auswahl von reproduktiven Behandlungen inklusive IVF für alleinstehende Frauen oder gleichgeschlechtlichen Partnern, Embryospende oder Leihmutterschaft an. Die Klinik akzeptiert männliche Patienten ohne eine Altersbeschränkung und weibliche Patientinnen bis 50 Jahre alt. Was für Patienten wichtig ist, ist das Assisting Nature Griechenland Eizellspende beim frischen Zyklus anbietet, wobei alle Spendereizellen garantiert werden.

Gehen Sie für mehr Neuigkeiten von EggDonationFriends zu Facebook und Instagram.

 

 

 

#IVFWebinars are brought to you with the help of our Partners:
Eizellspende.de
Donor Conception Network UK
Fertility Clinics Abroad
About the Author

Robert Najdecki

Robert Najdecki

Robert Najdecki MD, Ph.D. is a Reproductive Gynaecology Specialist. His experience in diagnosis and treatment of fertility disorders, such as endoscopic surgery is long and extensive and includes more than 6000 stimulated cycles. Dr. Najdecki’s vast experience in reproductive gynaecology and embryology has contributed greatly to his achievements in the field, e.g. the second baby birth through IVF technique in Poland and the first transvaginal, ultrasound OPU (oocyte retrieval), which resulted in second IVF baby being born in the nation. These successes opened new doors to a new era in IVF techniques that continues till now. Assisting Nature IVF clinic provides international couples who are struggling to conceive with the most advanced donor eggs programs in Greece.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *