• Featured entry

Warum machen nicht alle Kliniken IVF bei HIV positiven Patienten?

Ist eine IVF Behandlung bei HIV positiven Patienten in jeder Klinik möglich? 

Gibt es spezielle Vorschriften und Maßnahmen die man für die Behandlung von HIV Patienten braucht? Falls es möglich ist, sind alle Kliniken auf IVF für HIV positive Patienten vorbereitet? Was sind Gründe warum manche Kliniken dieser Patientengruppe keine Behandlung anbieten kann?

Um die Antwort zu erfahren, schauen Sie unser 3on1 #IVFANSWERS an. Unsere Experten sind: 

  • Dr. Alex García-Faura – Wissenschaftlicher Direktor bei Institut Marquès 
  • Dr. Maria Arquè –  Internationale Medizinische Direktorin bei Fertty International
  • Dr. Natalia Szlarb – Medizinische Direktorin bei IVF Spain
Subscribe

Dr Àlex García-Faura, Institut Marquès, Spanien

Antworten von Dr García-Faura

HIV ist in entwickelnden Ländern eine chronische Infektionserkrankung die mit standardmäßiger medizinischer Versorgung und Pflege behandelt werden kann. Das Hauptproblem liegt nicht an den HIV Paaren oder der IVF Behandlung selbst, sondern an gemischten Paaren, wo der Mann HIV positiv ist und seine Samenprobe die Mutter und das Baby anstecken kann.
In diesen Fällen würden wir immer eine Blutuntersuchung mit „nicht ansteckendem“ Ergebnis empfehlen und eine Samenwäsche, um das Ansteckungsrisiko zu vermeiden. Es gibt nur wenige Kliniken, die diese Samenwäsche und IVF auf sichere Weise für gemischte Paare durchführen kann.

Subscribe

Dr Maria Arquè, Fertty International, Spanien

Antworten vod Dr Arqué - Internationale Medizinische Direktorin

Es gibt Kliniken, die nicht die richtigen Geräte im Labor besitzen, um Patienten mit HIV zu behandeln. Am wichtigsten ist, dass wenn man HIV positive Patienten behandelt, sie von einem Infektionsspezialist behandelt werden, ihre Virenanzahl negativ ist und die Genitalien gesund sind. Wenn wir Sperma oder Eizellen von HIV Patienten nutzen, können wir die Proben waschen, um das Risiko auf Übertragung der Infektion auf das Baby zu verringern. Wenn wir über einen HIV positiven Mann sprechen und seine Frau ist nicht HIV positiv, dann ist diese Technik sehr genau und anhand von vielen Studien sieht man, dass es keine Übertragungen durch IVF gibt, wenn alles im Labor richtig gemacht wird. Es ist also ziemlich sicher. Natürlich muss die Schwangerschaft gut überwacht werden. Weiterführende Untersuchungen sind notwendig für jemand der ein hohes Risiko eingeht, wenn der Partner HIV positiv ist.

Subscribe

Dr Natalia Szlarb, IVF Spain

Anstworten von Dr Szlarb - Medizinische Direktorin

Ich glaube es ist ein Fehler und HIV Patienten gegenüber diskriminierend, wenn Ärzte sie nicht behandeln wollen. Uns muss klar sein, dass durch moderne Medizin heutige HIV positive Patienten, die gut versorgt sind, die gleiche Lebenserwartung haben, wie andere Menschen. Ich bin stolz zu sagen bei IVF Spain behandeln wir jeden. Wir diskriminieren niemand. Unser Ziel ist es ein Embryo an eine HIV positive Person zu übertragen, die fast keinen Virus in sich trägt oder nicht auffindbar ist. Dies erlaubt uns eine hohe Schwangerschaftsquote zu erzielen und Kinder, die HIV negativ sind obwohl die Eltern HIV positiv sind.

#IVFANSWERS

3on1 IVFanswers - three answers to one question

Three IVF experts answering the same question.

About the Author

Sophie Mazurek

Sophie Mazurek

Sophie is a branding and Internet marketing specialist with 10+ experience. A designer of communication throughout all channels. Content strategy maker and video storyteller.  She speaks with images and paints using words. Working from a sparkle of an idea to develop it step by step to the final concept. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *