IVF in Mexiko – warum USA Patientinnen nach Mexiko reisen für IVF und Eizellbespendebehandlung?

Kinderwunschpatientinnen aus den USA gehen oft nach Mexiko, um eine IVF mit Eizellspendebehandlung zu machen. Amerikaner, die für eine IVF ins Ausland reisen, wählen oft Spanien, die Tschechische Republik und Mexiko als Reiseziel. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit Mexiko als praktisches Reiseziel für Nordamerikaner. Hauptsächlich weil die Reise einfach ist, IVF in Mexiko günstiger ist, Behandlungserfolgsraten und verfügbaren Spenderinnen, kommen die Patientinnen aus den USA gerne hierher. Nach Mexiko reisen ist einfach: Kurzstreckenflüge gibt es aus allen amerikanischen Staaten und selbst der Flug aus nördlichen Staaten wie Minnesota braucht nicht länger als 4 Stunden nach Cancun. Es gibt sehr viele Reiseziele in Mexiko, die hochspezialisiert auf Kinderwunschbehandlungen sind, zum Beispiel it Cancun ein wirklich beliebtes Reiseziel für reproduktive Medizin.

Auf der Suche nach der "besten" IVF-Klinik im Ausland?
Wir analysieren Ihre Bedürfnisse, Verfügbarkeit der Eizellspenderin, Wunschreiseziel und finden die passende IVF Klinik für Sie.

IVF with donor eggs in Mexicodie meistbeliebten IVF Reiseziele der Amerikaner

Mexiko ist ein führendes IVF Reiseziel für Eizellspendebehandlung

Heute ist Mexiko eines der führenden Hotspots für Kinderwunschbehandlung der Nordamerikanerinnen. Es gibt keine legalen Einschränkungen oder Verbote bei in vitro oder Eizellspendebehandlungen in mexikanischen Kliniken. Außerdem bieten mexikanische Kliniken eine große Auswahl weiterer Eingriffe, die Ihre Chancen auf Schwangerschaft verbessern können. Paare die das Geschlecht des Kindes bestimmen wollen, können das Geschlecht auswählen (Familienausgleich). In den meisten Ländern der Welt ist eine Geschlechtsauswahl streng verboten und wird in den Kinderwunschkliniken nicht praktiziert. Mexiko macht hierfür eine Ausnahme. Familienausgleich mit PGD ist in Mexiko legal, weil das Land hierfür keine strengen Gesetzgebungen hat oder diese Dienstleistung verbietet.

Die Verwendung von Eizellen und Samen wird durch das allgemeine Gesundheitsgesetz in Mexiko und vom Nationalen Zentrum für Transplantationen, dem Verzeichnis des Staatsrates und zur Transplantation zugelassenen Krankenhäusern reguliert.

Des Weiteren ist die Eizell-Samen-und Embryospende in Mexiko völlig legal und es gibt viele IVF Kliniken, die internationalen Patientinnen diese Behandlung anbieten. Patientinnen die eine Embryospende vorziehen, können diese Behandlung auch bekommen – da Embryospende in mexikanischen Kliniken möglich und legal ist. Diese Behandlungsmethode ist in Mexiko rein altruistisch und wird auf gemeinnützige Weise verwendet. Manchmal werden Spenderinnen für die entstandenen Kosten während der Eizell-oder Samenspende entschädigt.

Laut mexikanischer Gesetzgebung ist IVF erlaubt, so lange es freiwillig geschieht. Künstliche Reproduktion durch verschiedene Methoden wie künstliche Besamung (IUI, IVF) darf nur mit dem Einverständnis der weiblichen Patientin geschehen. Außerdem darf eine verheiratete Frau nicht ohne die Einverständnis ihres Mannes eine Behandlung durchführen.

Für unverheiratete Frauen und lesbische Paare gibt es keine Gesetzgebung, die eine Behandlung verbieten. IVF ist bei unverheirateten Frauen und gleichgeschlechtlichen weiblichen Paaren erlaubt und wird mit Einverständnis der Empfängerin und der Spenderin durchgeführt. Diese Patientinnen können landesweit die Samenbank nutzen.

Eizellspende in Mexiko ist auch gleichgeschlechtlichen männlichen Paaren gestattet, die Kinder haben möchten. Viele Kliniken haben einen Leihmutterservice und dank der Eizellspenderinnen und Leihmutter haben gleichgeschlechtliche männliche Paare die Chance, Nachkommen mit ihren eigenen Genen auszutragen.

Maximales Empfängeralter – IVF mit Spendereizellen in Mexiko

Zur Wiederholung, es gibt keine legalen Einschränkungen. Manche Kliniken behandeln Frauen über 50 soweit sie völlig gesund sind, von metabolischer, onkologischer, hormoneller bis hin zur reproduktiven Gesundheit.

Maximale Anzahl befruchteter Eizellen und übertragenen Embryonen

Es gibt keine Gesetze, die eine maximale Anzahl der übertragenen Embryonen in Mexiko reguliert. Mexikanische Kinderwunschärzte empfehlen jedoch nicht mehr als ein oder zwei Embryonen zu übertragen, je nach den individuellen Umständen der Patientin. Außerdem gibt es keine gesetzlichen Regeln, die die Befruchtung aller Spendereizellen verhindert.

Geschlechtsauswahl (Familienausgleich) in Mexiko

Geschlechtsauswahl mit PGD ist in Mexiko nicht gesetzlich geregelt und Familienausgleich wird Patienten gestattet sowie die Vermeidung genetischer Erkrankungen, die an ein spezifisches Geschlecht des Babys gekoppelt sind.

PGD (genetische Präimplantationsdiagnostik) ist eine Methode, die das genetische Material des Embryo entschlüsselt, inklusive genetischer Erkrankungen. Dies wird am Tag 3 der Embryoentwicklung durchgeführt und vor der Übertragung des Embryo in die Gebärmutter der Patientin. Mit PGD können Embryologen das Geschlecht des Embryo bestimmen, da dies durch Chromosomen geregelt wird. Dieser Eingriff ist 100% effektiv zur Bestimmung des Geschlechts des zukünftigen Babys.

Sie sollten daran denken, dass PGD nur ein Diagnosewerkzeug ist. Basierend auf den Ergebnissen der PGD können Embryologen das beste, gesündeste Embryo mit der besten Chance auf Einnistung aussuchen und kann sich so in ein gesundes Baby ohne genetische Erkrankungen entwickeln. Die Wahl des besten Embryo zur Übertragung ist äußerst wichtig bei der Vermeidung von Aneuploidie (schwerwiegenden Veränderungen der Chromosomen des Embryo), die zu wiederholten Fehlgeburten oder Babys mit schweren Behinderungen führen können, die die Lebensqualität beeinträchtigen.

Wenn genetische Erkrankungen wie Hämophilie, Mukoviszidose, Muskelschwund oder Sichelzellenanämie in ihrer Familie vorkommen, ist IVF mit PGD die Lösung für Sie. Wie schon erwähnt, ist PGD ein Diagnosehilfsmittel, dass Ärzten erlaubt, das Geschlechtschromosom des Embryo zu bestimmen. In Mexiko können Ärzte weibliche oder männliche Embryonen für die Embryoübertragung auswählen. So können auch genetische Erkrankungen ausgeschlossen werden, die geschlechtsspezifisch sind.

Wie genau wird die Geschlechtsauswahl durchgeführt? Mexikanische Ärzte nutzen mehrere Methoden wie z.B. fluoreszierende in situ Hybridisierung (FISH), MicroSort® oder Sperm-Sort. FISH ist die Geschlechtsauswahlmethode, die in Cancun, Mexiko oft verwendet wird und nutzt fluoreszierende Sonden, die bestimmte Chromosomen anziehen. Die Sonden sind mit X oder Y beschriftet und hängen sich an die Chromosomen, die man dann mit einem Fluoreszenzmikroskop sehen kann. Embryologen entnehmen dann eine Biopsie, um das Geschlecht des Embryo festzustellen.

Falls Sie an Familienausgleich in Mexiko interessiert sind, können Sie auch die MicroSort® Technologie überprüfen, die Paaren auch bei der Wahl des gewünschten Geschlechts hilft. Im Moment wird diese Methode nur im LIV Kinderwunschzentrum in Mexiko angeboten, weil es das einzige zugelassene Labor in Mexiko ist, das MicroSort® ausführen darf. Diese Technologie funktioniert, weil Samenproben normalerweise eine gleiche Spermienanzahl männlicher (Y) und weiblicher (X) Chromosomen beinhalten. Je nachdem welches Chromosom das Sperma trägt, werden die Samen in zwei Gruppen aufgeteilt: Sperma das entweder ein X oder ein Y Chromosom hat. Diese Methode kann bei vielen künstlich reproduktiven Techniken angewendet werden – IUI, IVF, ICSI, PGS oder PGD. In dieser bestimmten Klinik gibt es Vorschriften für Patienten die MicroSort® nutzen möchten. Die zukünftigen Eltern müssen:

  • mindestens ein Kind haben
  • das Geschlecht auswählen, dass in der Familie unterrepräsentiert ist
  • HIV negativ, Hepatitis B negativ und Hepatitis C negativ sein.

Fertilite Zentrum in Mexiko nutzt eine ähnliche Methode, die sich Sperm-Sort nennt, um den Samen so zu bereichern, dass es mehr männliche oder weibliche Chromosomen enthält. Die Probe ist so gering, dass ICSI notwendig sein wird, um die Eizellen zu befruchten. Die Klinik berichtet von hohen Erfolgsraten bei der Erschaffung von weiblichen Spermien und ca. 75-80% Wirksamkeit bei der Anreicherung mit „männlichem Samen“.

Wie weiß man, ob eine Eizellempfängerin und Eizellspenderin sicher sind und von mexikanischem Gesetz geschützt werden?

Es gibt spezielle Gesetze für Eizellspenderinnen und Empfängerinnen. Außerdem werden Eizellspenderinnen und Eizellempfängerinnen gebeten eine Einverständniserklärung zu unterschreiben, in der die Auswirkungen der Behandlung vollständig erklärt werden. Aus diesem Grund wissen Frauen, die Eizellen spenden oder Eizellen empfangen, über die Auswirkungen, Rechte und Risiken

Ist eine IVF Behandlung bei HIV-positiven Patienten möglich?

Bei manchen mexikanischen Kliniken gibt es keine Barrieren für eine IVF Behandlung bei HIV-positiven männlichen Patienten. Kinderwunschklinik Americas hat die nötige Technologie und das Wissen eine solche Behandlung sicher und erfolgreich durchzuführen. Sie glauben, jeder hat es verdient eine Familie zu gründen. Die Klinik bietet Samenwaschtechniken, die das Risiko eliminieren den Virus an die Nachkommen zu übertragen.

Der HIV Virus infiziert die Spermatozoen nicht, aber ist im Samen vorhanden. Dieser Eingriff isoliert den Samen vom Rest des Spermas, so dass die HIV Viruspartikel frei schweben. Die Doktores können außerdem verschiedene Medikamente nutzen, um das HIV fast vollständig zu unterdrücken. Zum Schluss ist die Übertragung des Virus fast unwahrscheinlich.

Wieviel kostet Eizellspende und IVF in Mexiko?

Der treibende Faktor für Patienten aus den USA ist die niedrigen Kosten bei der IVF in Mexiko. Falls Sie die Kosten einer Eizellspende in einer amerikanischen Klinik mit den Kosten in mexikanischen Kliniken vergleichen, merken Sie bald, dass Sie durchschnittlich drei Eizellspendebehandlungen für den Preis von einer in den USA durchführen können, selbst wenn man die Ausgaben für Unterbringung und Essen dazurechnet.

USAMexicoSpainCzech Republic
IVF with donor eggs
(fresh cycle)
$18,000$8,200$8,300$5,600

Egal welche mexikanische Stadt Sie wählen, Cancun oder Tijuana, werden Sie sicherlich 60% weniger als in amerikanischen Kinderwunschzentren zahlen. Zum Beispiel kostet ein frischer Eizellspendezyklus ungefähr $18,000 in den Vereinigten Staaten, während es nur $8,000 in Mexiko sind. Manch Paare zahlen sogar $40,000 oder $50,000 für die komplette Behandlung in den USA. Sarah Kowalski von Motherhood Reimagined bezahlte nur $7,500 in Mexiko und nicht $40,000, die sie in den USA für die Behandlung bezahlt hätte. Sie ist nun eine glückliche Mutter eines gesunden Jungen.

Die Kosten der IVF in Mexiko sind gewöhnlich niedriger bei wiederholten Behandlungen, speziell wenn man sich für einen gefrorenen Eizellspendezyklus entscheidet. Solche Ermäßigungen werden nicht immer in europäischen Kliniken angeboten, aber es erscheint fair, wenn man Patienten nach einem Misserfolg einen niedrigeren Preis anbietet. Außerdem ist Mexiko ein patientenfreundliches Reiseziel, weil die meisten Kliniken gefrorene Spenderbehandlungen anbieten.

“Dies ist hilfreich, wenn die Gebärmutterschleimhaut der Empfängerin noch nicht soweit ist Eizellen zu empfangen. Anstatt die Eizellen frisch zu übertragen, kann die Klinik sie einfrieren. Es gibt viele Eizellbanken mit gefrorenen Spendereizellen verschiedener Phänotypen,“ sagt Salomé López, Geschäftsentwicklungsmanagerin bei Unidad de Reproducción Ciudad de Mexico.

Warum ist IVF in Mexiko so günstig?

Erstens besteht ein starker Wettkampf zwischen den Kliniken, deshalb bieten selbst die besten Kinderwunschklinken günstige Preise an. Zweitens kostet es viel weniger eine Klinik in Mexiko zu betreiben als in den USA oder Kanada. Deshalb können mexikanische Kinderwunschkliniken die Kosten im Rahmen halten und den Patientinnen attraktive Preise bei guter Qualität anbieten.

Qualität der IVF Behandlung und Kundenbetreuung in mexikanischen IVF Kliniken

Obwohl die Qualität einer IVF Behandlung in amerikanischen Kinderwunschzentren sehr hoch ist, ist IVF in USA sehr teuer und übersteigt das Budget der zukünftigen Patienten. Die Behandlungskosten und Finanzierungsmethoden sind ein beliebtes Thema in fast jeder IVF Facebookgruppe oder den Patientenforen. Alle die eine IVF Behandlung in Mexiko in Betracht ziehen, können auf niedrige Preise zählen, aber wundern sich gleichermaßen, ob die Behandlungsqualität und der Kundenservice die selben Standards wie in den USA haben.

Es gibt viele Kinderwunschkliniken in Mexiko, die die strengen internationalen Standards einhalten. Es gibt auch viele medizinische Einrichtungen, die vom Joint Commission International zugelassen sind. JCI ist eines der repräsentativsten und weit bekanntesten Akkreditierungssystemen. Mexikanische Kinderwunschkliniken, die von JCI akkreditiert wurden, sind für ihre hohen Gesundheitsstandards und Patientensicherheit bekannt.

Sie wissen vielleicht noch nicht, dass viele europäische Kinderwunschkliniken eine eigene IVF Klinik in Mexiko eröffnet haben. Kliniken in Europa sind für ihre hohe Qualität bei IVF Behandlungen, exzellente Erfolgsraten und professionellen Ansatz bei internationalen Patienten bekannt. Aus diesem Grund können amerikanische Patienten von den besten Behandlungsstandards in Mexiko Gebrauch machen. Heutzutage arbeiten nicht nur Ärzte und Krankenschwester in einer Klinik. Abgesehen von Doktores, Embryologen und IVF Krankenschwester, hat jede zuverlässige Kinderwunschklinik eine große Auswahl verschiedener Mitarbeiter, die z.B. in der Patientenbetreuung und Koordinierung arbeiten, ein Finanzteam und medizinische Fachangestellte, die Sie begleiten und mit Ihnen Schritt für Schritt durch die IVF Behandlung in Mexiko gehen.

Mexiko wird of von Amerikanern als IVF Reiseziel gewählt, aber mexikanische Kliniken sind auch bei Patienten aus anderen Ländern und Kontinenten sehr beliebt. Deshalb ist es sehr wichtig, dass den ausländischen Reisenden viele verschiedene Dienstleistungen angeboten werden. Viele mexikanische Kliniken helfen den Patienten gerne bei den Reiseplänen, Unterbringung und Flughafentransfer, so dass die Kinderwunschreise so stressfrei wie möglich ist. Falls Sie eine amerikanische Patientin sind, die nach Mexiko zur IVF reist, können Sie ein Rundum-Sorglos-Paket von dem internationalen Patientensupportteam erwarten. Ihr Behandlungsplan kann aus der Ferne koordiniert werden und Sie können noch bevor Sie die Klinik persönlich besuchen, vollständige Informationen erhalten.

Sind Eizellspenderinnen in Mexiko anonym?

Eizellespende ist in Mexiko anonym, es gibt auch keine Spenderfotos.
„Es gibt manche Fälle wo wir Bilder der Spenderin haben, aber das kommt nicht oft vor,“ sagt Amanda García Gámez von Unidad de Reproducción Ciudad de Mexico.

Phänotypabgleichung

In Spanien und Griechenland ist z.B. die Phänotypabgleichung gesetzlich geregelt, da die Spenderin der Empfängerin gleichen muss. In Mexiko ist eine Phänotypabgleichung nicht gesetzlich vorgeschrieben. Das heißt wenn Sie und Ihr Partner dunkel Haare und Augen haben, können Sie eine Spenderin mit hellen Haare und blauen oder grünen Augen auswählen. Alle Parteien müssen allerdings eine Einverständniserklärung unterschreiben.

Welche Eizellspenderinnen sind in Mexiko vorhanden – Rasse und Phänotyp

Die besten IVF Kliniken in Mexiko haben eine große Auswahl an Eizellspenderinnen in ihrer Eizelldatenbank. Falls Sie eine IVF in Mexiko wählen, können Sie auf Eizellspenderinnen mit spanischem, weißen, schwarzen und südamerikanischen Ursprung zurückgreifen. Sie können ein der vielen Hautfarben, Augen-und Haarfarben und Haarbeschaffenheit auswählen.

Wenn man sich in Mexiko für eine Spendereizellenbehandlung entscheidet, kann man eine Spenderin mit ähnlichen körperlichen Merkmalen auswählen, inklusive Größe, Körperbau, Haar und Augenfarbe und ethnischem Hintergrund. Sie können die Schulbildung und Hobbies der Spenderin erfahren, so dass die Chancen sehr groß sind, das jemand zu Ihnen passt.

Werden Eizellspenderinnen in Mexiko ausführlich untersucht?

Spenderinnen die eine Eizellentnahme in Mexiko durchführen, müssen am Tag der Punktierung mindestens 21 Jahre alt sein und:

  • in guter körperlicher und mentaler Verfassung sein,
  • beide Eierstöcke müssen optimal funktionieren,
  • einen BMI von 20-24 haben.
  • keine sexuell übertragenen Krankheiten haben.

Eizellspenderinnen in Mexiko müssen folgende Auswahlkriterien bestehen:

  • medizinische Vorgeschichte der Spenderin wird gründlich untersucht,
  • ausführliche gynäkologische Untersuchung,
  • Ultraschalluntersuchungen,
  • Überprüfung des FSH (Follikel stimulierendes Hormon) und E2 (Estradiol),
  • Untersuchung auf ansteckende Krankheiten wie HIV, Chlamydien, Gonorrhoea, Syphilis, Hepatitis B und C,
  • Drogentest,
  • Untersuchung auf genetische Erkrankungen,
  • normale Blutuntersuchungen.

Manche mexikanische Kliniken schreiben der Spenderin eine psychologische Untersuchung vor. Sie sind gewöhnlich Studentinnen, junge, kinderlose Frauen oder junge Mütter, die keine Kinder mehr haben möchten.

Eine Eizellspenderin auszuwählen ist eine der schwersten Entscheidungen für zukünftige Eltern. Natürlich gibt es viele Faktoren, die eine Wahl beeinflussen. Man sollte die Qualitäten und Faktoren, die Ihnen am Wichtigsten sind, vorsichtig überprüfen. Gott sei Dank gibt es in Mexiko tausende Eizellspenderinnen, so dass Ihnen die Wahl schwer fallen wird. Am Wichtigsten ist eine verlässliche Klinik mit einer großen Datenbank zu finden, die Ihnen die Wahl erleichtert.

Auf was sollte man achten bevor man für die IVF nach Mexiko reist?

Es gibt ein paar Dinge auf die man achten sollte, wenn man eine mexikanische Klinik auswählt und aus den USA zur Behandlung anreist. Zuerst brauchen Sie alle notwendigen Dokumente bevor Sie Ihren Flug buchen. Falls Sie keinen Pass haben, denken Sie daran, dass es ein paar Monate dauern kann. Deshalb sollten Sie diesen im voraus beantragen. Falls Sie ein amerikanischer Staatsbürger sind, brauchen Sie für die Einreise als Tourist, Reisender oder geschäftlichen Angelegenheiten in Mexiko kein Visum. Die Einreise als Tourist in Mexiko erlaubt Ihnen einen Aufenthalt von bis zu 180 Tagen, viel länger als Sie für Ihre IVF Behandlung brauchen werden.

Außerdem sollten Sie, bevor Sie eine Klinik zur Behandlung aussuchen, die Effektivität der Behandlung, IVF Erfolgsquoten und den Kundenservice gründlich erforschen. Manche mexikanischen Kliniken werden von europäischen Kinderwunschzentren geführt und haben sehr gute Ergebnisse mit IVF. Die durchschnittliche Eizellspendeerfolgsquote in diesen Kliniken liegt bei mehr als 60% je Embryotransfer.
Lesen Sie hier mehr über Eizellspendeerfolgsquoten und wie diese von Kliniken berechnet werden.

Ein weiterer wichtiger Faktor sollte die Verfügbarkeit der Eizellspenderinnen sein. Alle mexikanischen Kliniken haben Eizellspenderdatenbanken die alle gefrorenen Spendereizellen und Spenderinnen auflisten, die für einen frischen Zyklus bereitstehen. Die Verfügbarkeit der Spenderin könnte von Klinik zu Klinik variieren, deshalb ist es besser Sie fragen nach. Insgesamt sollten Sie keine Probleme haben eine passende Eizellspenderin in Mexiko zu finden.

Wie läuft eine Eizellspendebehandlung in Mexiko ab?

Der ganz Prozess hängt von Ihrer medizinischen Situation, ihren Erwartungen und wie die Klinik Ihre Behandlung durchführt ab. Gewöhnlich bieten mexikanische Kliniken eine Onlineberatung, so dass viele Dinge aus der Ferne besprochen werden können. Sie werden wahrscheinlich 7-14 Tage in Mexiko bleiben. Ihr Partner muss genetisches Material zur Verfügung stellen, dass zu einem späteren Zeitpunkt zur Befruchtung der Spendereizellen genutzt werden kann. Ihre Gebärmutter muss auf den Embryotransfer vorbereitet werden.
Lesen Sie hier mehr über den Ablauf der Eizellspende und die Behandlungsvorbereitungen.

Jeder Kinderwunschbehandlung ist unterschiedlich und Protokolle können sich ändern, wir haben jedoch einen Behandlungsablauf für Sie zusammengestellt. Durchschnittlich dauert der Ablauf zwischen vier und fünf Wochen und es gibt ein paar Schritte bei der Eizellspende in Mexiko:

Schritt 1
Erstbesuch in der Klinik. Man wird Sie nach Ultraschalluntersuchungen fragen und anderen Überprüfungen die Sie vielleicht schon gemacht haben (wie z.B. Hormonuntersuchung, Bluttest, etc.). Falls Sie diese Tests noch nicht gemacht haben, kann die Klinik diese durchführen. Nachdem ihre gesundheitliche Verfassung und ihre medizinische Vorgeschichte analysiert wurde, wird der Arzt Ihnen den Behandlungsplan mit den Medikamenten vorschlagen, so dass Ihre Gebärmutterschleimhaut auf den Embryotransfer vorbereitet werden kann. Die Dichte des Endometrium muss von einem örtlichen Arzt überwacht werden. Es ist sehr wichtig, dass Ihre Gebärmutter auf den Tag des Transfers vorbereitet wird, speziell wenn Sie frische Spendereizellen nutzen. Frische Übertragungen können nicht verschoben werden, falls Ihre Endometrium noch zu dünn ist.

Schritt 2
Auswahl und Buchung der Eizellspenderin und Samenspender, falls es nötig ist. Die Empfängerin und Spenderin müssen eine Einverständniserklärung unterschreiben und die Spende bleibt anonym. Die Spenderin wird nach Phänotyp und Bluttyp ausgewählt. Dann wählen Sie die Eizellspendebehandlung und alle weiteren Eingriffe. Dies kann aus der Ferne gemacht werden.

Schritt 3
Noch ein Klinikbesuch ist nötig, für die Erbringung des Sperma und die Befruchtung der Spendereizellen im IVF Labor. Am Tag 3 und Tag 5 wird der Arzt die befruchteten Eizellen in die Gebärmutter übertragen. Sie heißen jetzt Embryonen. Sie werden für ca. eine Woche in der Klinik bleiben müssen.

Wie wählt man eine IVF Klinik in Mexiko? Wo soll man beginnen?

Die richtige Klinik für Sie und Ihr Budget zu wählen ist nicht einfach, wenn Sie keine Hilfe haben. Deshalb sind wir von EggDonationFriends.com hier, um Ihnen zu helfen. Mit uns werden Sie Klinikangebote einfach vergleichen können und verstehen den ganzen Eizellspendeablauf, so dass Sie eine gut-informierte endgültige Entscheidung treffen können. Sie können EggDonationFriends kostenlosen Patientenservice nutzen und unsere Internationalen Patientenkoordinatoren telefonisch unter +44 1908 410 693 (Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 22 Uhr englischer Zeit) oder im Chat (hinterlassen Sie uns eine Nachricht, falls wir nicht online sind – wir antworten so schnell wie möglich) erreichen. Wir freuen uns, Ihnen zu helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *