• video

Leihmutterschaft in der Ukraine: wo soll ich beginnen? #IVFWEBINARS

What is surrogacy? How does it work? In which country is it legal? Watch the webinar recording and find out the answers to these questions. Surrogacy in Ukraine: options, legal aspects, documents – how to start? – the webinar was presented by Kateryna Sokolovska – a medical coordinator of the surrogacy program at Intersono IVF Clinic in Ukraine. Ms Sokolovska assists intended parents throughout their surrogacy journey and provides them with the most comprehensive and up-to-date information on the progress of their program. Kateryna also works with surrogate mothers starting from their examinations, through stimulation and during the pregnancy process.

Surrogacy is often thought of as a controversial way for couples to conceive and for a baby to be carried to birth. It’s an assisted reproduction method which is not legally recognised throughout the world and, due to the differing legalities worldwide, one which can be complex and worrying. Concerns are often voiced over the legitimacy of the intended mother and whose name appears on the birth certificate, as well as nationality issues which may arise if treatment is conducted overseas.

Surrogacy in Ukraine – Questions and Answers

In this webinar, Kateryna Sokolovska, medical coordinator of the surrogacy program at Intersono IVF clinic, Lviv, Ukraine, discusses surrogacy legislation, within Ukraine, detailing the country’s legal obligations and explaining the process of conceiving with the help of a surrogate mother.
Surrogacy in Ukraine is legal. It is regulated by both the Ministry of Health and the Ukrainian family court, enabling it to be a world recognised centre for this type of treatment.

It’s one of only a few countries where the rights of the intended parents are protected by state legislation, meaning the gestational carrier has no legal rights to the child during pregnancy or after the birth. The only names listed on the birth certificate, alongside the child, are of the intended parents; the gestational carrier is not mentioned on this documentation. As per Ukrainian family law, the intended parents are absolutely considered the only lawful parents of the child.

Individual country laws, pertaining to all forms of assisted conception overseas, can differ. There is no standardised European or worldwide legislation. However, clinics are legally required to adhere to the specific rules of the country they are operating in. When seeking treatment abroad it’s important to understand that legalities do vary.

Under Ukrainian legislation, surrogacy is allowed for international patients who are heterosexual, legally married and have a legitimate medical reason for requiring conception using a gestational carrier.

Before treatment can begin, intended parents must provide their wedding certificate plus a doctor’s letter which confirms and outlines the diagnosis and need for surrogacy. Miss Sokolovska advises that numerous unsuccessful IVF attempts is accepted as a valid cause, in Ukraine.

For patients deciding to embark upon the surrogacy route with Intersono clinic, every client is supported by a surrogacy coordinator, who is on hand to help with all aspects of the treatment, pregnancy, birth and paperwork. The clinic currently has 120 gestational carriers, on their database, who are healthy women between the ages of 18-36, have been fully screened and have at least one healthy child of their own. All potential carriers have a complete understanding of their role and responsibilities and, just as clients are provided with an assistant to help them through the process, a personal coordinator is also assigned to every surrogate. The clinic ensures the scheduling and attending of all necessary appointments and keeps the intended parents up to date with scan photos, videos and medical reports. Letters to, Skype calls and / or in-person meetings, between the parents and the surrogate, are also encouraged and arranged.

Intersono clinic has performed 523 surrogacy cycles resulting in 372 children; the first turned 11 in May 2018. The clinic believes in a personal approach to treatment and offers four main surrogacy programs including fresh or frozen embryo transfers, fertilised from either the female’s own oocytes or from donor eggs. When looking at the cost implications, Miss Sokolovska advises that intended parents pay around 50-70% less than patients undergoing this same treatment in the US, Canada or Australia. Ukraine also places no limitations on how many attempts a couple and surrogate can undergo in order to achieve a pregnancy.

When it comes to the birth, the surrogate and baby are required to stay in hospital for three days, following a natural birth, and six to seven days, after a C-Section. The baby is placed into the neonatology ward and the parents are free to visit their child.

One of the major concerns, couples have when using a surrogate, are the legalities surrounding the parental rights and nationality of their child. As previously mentioned, in Ukraine, gestational carriers are not listed on the birth certificate, however, the document is Ukrainian and therefore additional paperwork is required to prepare the child for going home. Intersono IVF clinic provides the necessary legal consultation, translation, and support. Their teams prepare all the documentation needed for the baby to travel and be naturalised, as a new citizen, in the parents’ country of residence. The healthy and safe arrival, of a miracle child, is always wonderful, however, Intersono clinic also recognizes just how important it is that the family are able to complete all the administration in a stress-free way, return home easily and settle down into their new life together.

Leihmutterschaft in der Ukraine – Fragen und Antworten

Im Verlauf haben wir das komplette Protokoll der Webinarsprechstunde alle Fragen & Antworten von Kateryna Sokolovska für Sie.

Frage:
Wer/Welcher Doktor kann eine Empfehlung für Leihmutterschaft aussprechen? Kann das ein ukrainischer Arzt tun? Angenommen ich habe 7 erfolglose IVFs gehabt und alles ist normal. In Deutschland wäre es sehr schwer eine Empfehlung zu bekommen.

Antwort:
Ich würde sagen, Sie müssten Berichte von den IVF Zyklen beschaffen, oder das Simulationsprotokoll, das Kultivierungsprotokoll, weil eine erfolglose IVF allein ist schon Grund für Leihmutterschaft. Mehr als vier erfolglose Zyklen ist ein Indikation für Leihmutterschaft.

Frage:
Was ist eine Apostille?

Antwort:
Eine Apostille ist ein bestimmter Notarstempel für den normalerweise das auswärtige Amt zuständig ist. Es legalisiert das Dokument in allen Ländern die eine Apostillevereinbarung unterschrieben haben.

Frage:
Was wenn das Paar von verschiedener Herkunft ist?

Antwort:
Bei verschiedener Herkunft wird das Kind dem Herkunftsland des Vaters zugeschrieben, selbst wenn die Leute einen Samenspender nutzen. Zum Beispiel wenn der Vater aus Irland kommt und die Mutter aus England, dann würde das Baby einen irischen Pass bekommen.

Frage:
Wenn eine Frau über 50 ist, ist Leihmutterschaft indiziert?

Antwort:
Wenn eine Frau über 50 ist, wäre keine Leihmutterschaft indiziert. Es kann eine Indikation für Eizellspende sein, aber unglücklicherweise nicht für Leihmutterschaft.

Frage:
Haben Sie Eizellspenderinnen von verschiedener ethnischen Herkunft?

Antwort:
Ja. Wir haben verschiedene Phänotypen. Sie müssen mit unseren Koordinatoren sprechen und den Phänotyp auswählen, der Sie interessiert.

Frage:
Wird die Immunität der Leihmutter vorher geprüft?

Antwort:
Das wird mit generellen Tests gemacht. Falls einer dieser Tests Problem anzeigt oder einer der Test die ich während der Präsentation erwähnt habe, dann wäre eine weitere Konsultation mit dem Doktor ratsam. Wenn es immunologische Probleme gibt, dann kann die Leihmutter nicht mit der Behandlung weitermachen.

Frage:
Wie bringt man das Baby in die Vereinigten Staaten zurück?

Antwort:
Der Ablauf für die USA ist ganz klar und ich würde sogar einfach sagen, weil im Vergleich zu anderen Ländern braucht ein Staatsbürger aus den USA nur einen DNA Test, um die Vaterschaft zu bestätigen. Das Kind und der Vater müssen DNA Proben abgeben und das Labor schickt die Ergebnisse an das US Konsulate in Kiev, dort wird ein Pass ausgestellt. Gewöhnlich dauert es zwei Tage.

Frage:
Wir haben 4 gefrorene Embryonen und suchen eine Leihmutter. Gibt es hierfür ein Angebot?

Antwort:
Das ist ein Angebot das wir anbieten, mit gefrorenen Embryonen. Bitte kontaktieren Sie uns via E-Mail, Telefon oder unserer Webseite, damit wir ihnen bei Problemen helfen können und den Transport der gefrorenen Embryonen organisieren können.

Frage:
Wir kompliziert ist es eine Geburtsurkunde und Reiseunterlagen zu bekommen? Wir sind EU Bürger. Können die Eltern das selbst veranlassen oder ist es besser wenn es die Klinik macht? Wieviel kostet das ungefähr, ist es Teil des Angebots?

Antwort:
Die EU ist groß, Sie müssten also genau angeben aus welchem Land Sie kommen, weil jedes Land hat andere Regeln. In Bulgarien zum Beispiel sind die Regeln anders als in Irland, die Kosten kommen auf diese Faktoren an.

Frage:
7 erfolglose IVFs und eine Schwangerschaft, die ich in der 8. Woche verloren habe – ist das genug, um sich für Leihmutterschaft zu qualifizieren? Wir sind nicht verheiratet – ist das ein Problem? Reicht eine eingetragene Partnerschaft oder muss man verheiratet sein?

Antwort:
Erstens, sieben IVFs und eine verlorene Schwangerschaft ist sehr wohl Indikation für Leihmutterschaft, aber wir bräuchten zuerst Dokumentation hierfür. Nicht verheiratet sein ist ein Problem und wir können ohne beglaubigte Heiratsurkunde keine Behandlung beginnen.

Frage:
Können wir Spendereizellen und eigenen Eizellen mit dem Samen des Partners verwenden für die Embryonen, die der Leihmutter eingepflanzt werden?

Antwort:
Ja. Kombinierte Zyklen sind sehr gefragt.

Frage:
Wo kommen die Eizellspenderinnen und Samenspender her? Kommen sie aus der ganzen Welt? Ich kommen aus der Karibik und mein Partner ist Irisch.

Antwort:
Es gibt viele Wege auf dem die Spender unserer Datenbank zu uns kommen, deshalb können wir jede Person auf der ganzen Welt bekommen. Sie müssen uns nur sagen was Sie brauchen.

Frage:
Was kostet eine Behandlung mit Leihmutter und eigenen gefrorenen Embryonen?

Antwort:
Es kostet ungefähr €37,000.

Frage:
Wir kommen aus Großbritannien. Wie lange dauert es, um einen Pass für die Heimreise zu bekommen?

Antwort:
Man muss einen DNA Test machen, man muß ca. 1.5-2.5 Monate in der Ukraine bleiben, daran sollten Sie denken.

Frage:
Was wenn man 2 erfolglose IVF Zyklen hatte und Hydrosalpinx, das die Einnistung der Embryonen verhindert. Reicht das, um eine Leihmutter zu bekommen?

Antwort:
Ich müsste dies mit unseren Doktores besprechen, damit ich ihnen nichts falsches sage. Wir müssten das erst abklären. Entschuldigung.

Frage:
Was passiert wenn das Baby krank ist (z.B. Down Syndrome)?

Antwort:
Falls es eine schlimmer Erkrankung ist (z.B. Down Syndrome) und es durch einen nicht invasiven Test bestätigt wird, wird eine Amniozentese empfohlen. Falls ein hohes Risiko ausgesprochen wird, haben die werdenden Eltern das Recht, die Schwangerschaft vor der 20.Woche abzubrechen. Die Chancen auf eine pathologische Entwicklung während der Schwangerschaft bei Nutzung von Spendermaterial ist niedriger im Vergleich zur Nutzung von genetischem Material der Patienten. Aber nur der Altersunterschied spielt eine Rolle, da sich die genetischen Mutationen mit fortschreitendem Alter vermehren. Außerdem liegt die Pathologie oft an der Eizelle und eine doppelte Spende ist im Leihmutterprogramm nicht erlaubt.
Eine praktische Garantie der genetischen Gesundheit des Embryonen wird durch PGS gewährt und falls ein potenzielles Risiko besteht, wir eine Amniozentese durchgeführt.

Frage:
Kann man ein Embryo und eine Eizelle mit der gleichen Ethnizität haben?

Antwort:
Wir müssten das erst abklären.

Frage:
Haben Sie Paare aus Irland behandelt?

Antwort:
Ja, sicher. Wir haben viel Erfahrung bei der Zusammenarbeit mit irischen Paaren.

Frage:
Akzeptieren Sie gefrorene Embryonen, die in Prag gelagert werden und zu ihnen transportiert werden müssten?

Antwort:
Ja, sicher. Wir haben das schon mal gemacht. Wir haben eine Kurierabteilung, die aus der ganzen Welt in unsere Klinik transportiert.

Frage:
Prüfen Sie die Paare bevor sie zur Leihmutterschaft übergehen? Was, wenn Sie nicht helfen können?

Antwort:
Normalerweise bitten wir die Paare mit ihren Testergebnissen in unsere Klinik zu kommen, weil wie Sie sicherlich verstehen werden, ist Leihmutterschaft die letzte Wahl und Paare haben normalerweise alles versucht bis es zu diesem Schritt kommt. Aber wenn es notwendig ist oder wenn wir keine Ergebnisse vorliegen haben, dann kann man in unserer Klinik von Kopf bis Fuß untersucht werden.

Frage:
Wie lange dauert es normalerweise bis man eine Leihmutter findet?

Antwort:
Es dauert nicht lange, es gibt keine Warteliste. Normalerweise brauchen wir ein bis anderthalb Monate, um die Kandidatin zu prüfen bevor wir sie den vorgesehenen Eltern vorstellen.

Frage:
Wie viele Embryonen werden im Leihmutterprogramm übertragen?

Antwort:
Bis zu zwei. Man kann entweder eins oder zwei auswählen.

Frage:
Wie lange dauert es, von Vertragsunterzeichnung der Leihmutter bis zum Beginn der Behandlung?

Antwort:
Man müsste jetzt wissen, ob es ein gefrorener eigener oder Spenderzyklus ist. Wir haben Leihmütter, aber wir müssen wissen wann die Spenderin soweit ist und wann die Patientin soweit ist. Wenn alles planmäßig abläuft, dann können wir ein oder anderthalb Monaten übertragen. Ehrlich gesagt übertragen wir selten gefrorene Spendereizellen, weil statistisch gesehen ist die klinische Schwangerschaftsrate bei frischen Spendereizellen besser. Wenn die Spenderin bereit ist, dann dauert es zwischen einem und anderthalb Monaten.

Frage:
Akzeptieren Sie gefrorene Embryonen, die in den USA aufbewahrt werden?

Antwort:
Ja, wir können das tun.

Frage:
Gleichen Sie die Eizellspenderin ab?

Antwort:
Unsere Datenbank enthält Spenderfotos. Sie können die Spenderin also selbst aussuchen, wenn Sie das möchten, dann können Sie die Fotos unseren Koordinatoren geben und die werden die beste Spenderin für Sie aussuchen.

Frage:
Wie lange müssen wir auf die Spenderin und Leihmutter warten? Wie viele Embryonen werden in einem Zyklus übertragen?

Antwort:
Sie können dies in der Spenderdatenbank überprüfen. Man muss nicht auf die Leihmutter warten, weil diese schon auf die vorgesehenen Eltern warten. Wir können bis zu zwei, entweder ein oder zwei Embryonen per Zyklus übertragen.

Frage:
Wie viele Male muß es ein Paar versuchen bis sie bei ihrem Behandlungsangebot ein Baby bekommen?

Antwort:
Beim normalen Behandlungspaket, falls wir von Spendereizellen sprechen, sind es so viele Male wie sie bezahlen können, jeder Versuch kostet erneut. Falls Sie das Garantiepaket wählen, ist es egal wie viele Versuche, sie werden ein Kind bekommen.

Frage:
Wie hoch ist der Geburtserfolg bei Leihmutterschaft?

Antwort:
Das kommt auf den Zyklus an. Im Fall von Eizellspende sind es 87% und im Fall von frischen IVF Zyklen 73% und im Fall von gefrorenen Eizellen haben wir 59%.

Frage:
Was kostet eine Eizellspende und Leihmutterschaft und was ist inklusive (Anzahl der Versuche)?

Antwort:
Wenn wir von einer normalen Behandlung sprechen, dann kostet jedes Stadium extra. Zum Beispiel bezahlt man nach Vertragsabschluss für einen Transfer. Falls dies erfolgreich ist, dann machen wir weiter und man bezahlt nach der 12. Schwangerschaftswoche und dann wenn alles gut geht und sich die Schwangerschaft entwickelt, dann zahlt man in der 26. Schwangerschaftswoche. Falls der erste Transfer erfolglos ist und sie gefrorene Embryonen haben, dann kann man es mit einem weiteren Zyklus gefrorener Embryonen versuchen, bezahlt wieder bis eine Schwangerschaft erreicht wird. Sie machen so viele Versuche wie Sie bereit sind zu bezahlen. Beim Garantiepaket wären alle Versuche mitinbegriffen.

Frage:
Wo kann man die Preise einsehen?

Antwort:
Um die Preisliste zu bekommen, müssen Sie uns kontaktieren, da wir erst wissen müssen an was Sie interessiert sind.

Frage:
Helfen Sie bei den rechtlichen Formularen nach der Geburt des Kindes? Kostet das extra?

Antwort:
Ja, natürlich können wir das tun. Wir müssten wissen aus welchem Land Sie kommen. Nachdem das Baby geboren wurde, decken wir die Kosten einer ukrainischen Geburtsurkunde ab, das braucht man, um alle weiteren Dokumente auszustellen und falls Sie außerdem Hilfe brauchen, kostet das extra. Wir nennen es Go Home Paket und die Gesamtkosten kommen auf ihr Heimatland an.

Frage:
Wenn Sie den Embryo in die Leihmutter übertragen, können Sie das gleiche für die vorgesehenen Eltern tun?

Antwort:
Ja, das können wir, aber wenn die Eltern die Übertragung selbst vornehmen, kommen ungewollte Fragen im Leihmutterschaftsprogram auf.

Frage:
Können wir das Baby gleich mit nach Hause nehmen, oder müssen wir auf den Vaterschaftstest warten?

Antwort:
Sie können ohne den Vaterschaftstest nicht nach hause gehen, denn ohne den Test gibt ihnen die Botschaft keinen Pass oder Notfallreiseunterlagen. Um diese Unterlagen zu bekommen, müssen Sie in der Ukraine bleiben.

Frage:
Könnten Sie uns ein Preisbeispiel von Eizellspende und Leihmutterschaft bei einem Transfer geben? Wieviel kosten die diversen Stadien?

Antwort:
Das ganze Programm kostet € 41,000 und um eine Beschreibung der Stadien zu bekommen, müssten Sie uns kontaktieren.

Frage:
Wie lang dauert es bis ein Baby bereit ist nach Portugal zu reisen?

Antwort:
Ich schätze es wird bis zu zwei Monate dauern.

Frage:
Durchschnittlich braucht man wie viele Versuche bis man schwanger ist?

Antwort:
Durchschnittlich von allen Statistiken, die wir seit 2005 führen, mehr als 500 Zyklen, dauert es zweieinhalb Versuche.

Frage:
Wie läuft ein Embryoversand aus den USA ab? Müssen wir zweimal kommen oder nur einmal nachdem die Embryonen geschickt wurden?

Antwort:
Wegen dem Ablauf müssen Sie zuerst mit dem Labor sprechen bei dem die Embryonen bisher untergebracht sind. Dann müssen Sie eine Einverständniserklärung unterschreiben, die uns ermächtigt einen Kurier zu beauftragen, der diese dann transportieren kann. Dann können Sie kommen, um ihr Baby abzuholen, weil Sie von ihrem Heimatland aus alle Dokumente zur Leihmutterschaft unterschreiben können.

Frage:
Müssen wir in Lviv bleiben bis die Dokumente soweit sind? 2 Monate?

Antwort:
Ja. Es ist möglich einen Teil in Lviv zu bleiben und den anderen Teil in Kiev bei der Botschaft zu verbringen.

Frage:
Wie lange dauert es bis man nach Rumänien reisen kann, angenommen beide Elternteile sind rumänisch?

Antwort:
Der Ablauf dauert bis zu drei Wochen.

Frage:
Wie lange dauert es bis wir einen Termin bekommen nachdem die Embryonen verschickt wurden?

Antwort:
Wir können den Termin ausmachen bevor die Embryonen verschickt werden. Wir können alle Details besprechen und dann mit dem Versand weitermachen, so dass es keinen Grund gibt nochmal zu kommen nachdem die Embryonen bei Intersono ankommen.

Frage:
Wenn man nicht 2 Monate in den Ukraine bleiben kann, wer passt dann auf das Baby auf?

Antwort:
Das ist eine interessante Frage. Wir haben die Möglichkeit eine Nanny zu beauftragen, die einem Elternteil hilft, falls der andere Elternteil wieder zurück zur Arbeit muss zum Beispiel.

Frage:
Welche Information bekommen wir über die Eizellspenderin? Kann man es irgendwo einsehen?

Antwort:
Ja. Es gibt ein Portfolio in unserer Datenbank, und wenn man wünscht, kann die Koordinatorin alle medizinischen Vorgeschichten und ein erweitertes Profil für Sie ausstellen.

Frage:
Wie lange ist die Wartezeit auf eine Leihmutter? Können wir sie aussuchen oder suchen die Ärzte die Leihmutter aus?

Antwort:
Es gibt keine Wartezeit, weil die Leihmütter schon auf Sie warten. Wir kombinieren die Wünsche mit den Empfehlungen der Ärzte und natürlich können Sie auch mitbestimmen.

Frage:
Was ist die normale Wartezeit für die Reiseunterlagen eines Babys von irischen Bürgern?

Antwort:
1.5 Monate.

Frage:
Ist ein Foto der Eizellspenderin vorhanden?

Antwort:
Ja, natürlich. Ich glaube die Ukraine ist eines der wenigen Länder wo man das Bild sehen kann.

Frage:
Sind die Leihmütter auf MMR geimpft (Masern, Mumps, Röteln)?

Antwort:
Ja. Das ist Teil des Impfplans für alle Menschen der Ukraine, deshalb sind die Leihmütter auch geimpft.

Frage:
Hat das Krankenhaus eine Kinderintensivstation für Babys im Falle eines Falles?

Antwort:
Das Entbindungskrankenhaus in der Ukraine hat eine normale Level 1 Kinderintensivstation. Falls Hilfe oder intensive Pflege notwendig ist, werden die Kinder in ein spezielles Kinderkrankenhaus transportiert wo es eine Level 3 oder Level 4 Kinderintensivstation gibt.

Frage:
Ist die Geburtsurkunde ukrainisch oder englisch?

Antwort:
Das nationale Dokument ist ukrainisch, aber wir fügen eine englische Übersetzung bei mit Apostille und auf Verlangen kann die Geburtsurkunde in jede Sprache übersetzt werden.

Frage:
Falls die Mutter eine amerikanische Staatsangehörige ist und der Vater nur dort ansässig ist, wie läuft es dann ab?

Antwort:
Ich müsste mit unseren Anwälten sprechen, ob diese Paar mit dem Programm beginnen kann.

Frage:
Bekommt die Mutter oder der Vater ein Krankenhauszimmer während der Geburt des Kindes? Oder kann man das Kind nur zu gewissen Zeiten vor der Entlassung besucht werden?

Antwort:
Eltern können das Kind nur besuchen, unglücklicherweise gibt es noch keine Möglichkeit nach der Geburt im Krankenhaus mit dem Kind zu bleiben.

Frage:
Wie viele Eizellen werden von der Eizellspenderin garantiert? Sind die Embryonen auch garantiert?

Antwort:
Sie garantieren 12 Eizellen und mindestens zwei Blastozysten.

Frage:
Können Sie eine operative Samengewinnung durchführen?

Antwort:
Falls Sie TESA meinen, ja, das können wir.

Frage:
Gibt es in der Ukraine strenge Regeln was den Import der Embryonen für Leihmutterschaft angeht?

Antwort:
Das ist eine sehr gute Frage. Im nächsten Webinar wird der Kurierdienst darüber sprechen, aber soviel ich weiß, müssen die Embryonen nur untersucht sein und nichts weiter.

Frage:
Gibt es ein Erstgespräch bevor wir uns für eine Behandlung entscheiden?

Antwort:
Falls Sie das wünschen und falls Sie Zeit haben, können Sie persönlich in unsere Klinik kommen, aber es ist auch möglich die Dokumente in ihrem Heimatland zu unterzeichnen.

Frage:
Falls unsere Embryonen bereit sind, gibt es ein Behandlungspaket nur für die Leihmutter und das Krankenhaus ohne die IVF Medikamente?

Antwort:
Die Gebärmutterschleimhaut der Leihmutter muss vorbereitet werden und wenn die Embryonen gefroren sind, müssen sie aufgetaut, kultiviert und mit assisted hatching vorbereitet und dann übertragen werden. Wir brauchen also keine IVF Medikamente.

Frage:
Zur Frage über garantierte Anzahl Spendereizellen, sind 12 für alle Leihmutter und Eizellspendebehandlungen garantiert oder nur beim unlimited (unbegrenzten) Behandlungspaket?

Antwort:
Das gilt für alle Leihmutter und Eizellspendebehandlungspakete.

Frage:
Was ist unlimited (unbegrenzt) und dann 20plus?

Antwort:
Es kommt nicht auf die Anzahl an, sondern auf die Qualität. Eine größere Anzahl bedeutet nicht, dass die Qualität besser ist.

Frage:
Können Sie bitte die Frage zu den garantierten Blastozysten beantworten?

Antwort:
Wir garantieren 2 Blastozysten.

Frage:
Wie viele Embryonen empfehlen Sie für den Embryotransfer?

Antwort:
Wenn es frische Embryonen sind und gute Qualität haben, bis zu AB, Ärzte empfehlen normalerweise die Übertragung von einem. Falls die Qualität niedriger ist, falls die Frau über 40 ist oder falls die Embryonen gefroren waren, empfehlen die Ärzte wahrscheinlich die Übertragung von zwei. Also zum Beispiel, ein Embryo hat eine C Qualität, dann würde der Doktor wahrscheinlich die Übertragung von zwei empfehlen.

Frage:
Falls nach der ersten Eizellgewinnung weder 12 Eizellen noch 2 Blastozysten bereit sind, wird dann ein weiterer Zyklus durchgeführt?

Antwort:
Falls nach der ersten Eizellgewinnung weder 12 Eizellen noch 2 Blastozysten bereit sind, dann wird ein weiterer Zyklus umsonst durchgeführt.

Frage:
Können wir uns für die Übertragung von 2 Embryonen entscheiden oder entscheidet dies der Doktor, ob ein oder 2 Embryonen übertragen werden?

Antwort:
Natürlich können Sie das entscheiden. Der Doktor macht lediglich eine Empfehlung, aber Sie entscheiden letztendlich. Es ist wichtig, dass die Patientin das wissen.

Frage:
Was wenn die Eizellen der vorgesehenen Eltern über 40 sind und ihre Eizellen verbraucht sind? Heißt das Sie übertragen mehr als ein Embryo? Spielt das Alter eine Rolle?

Antwort:
Ja. Es ist statistisch bewiesen, dass die Einnistung bei Patientinnen über 40 niedriger ist und um die Schwangerschaftsquote zu erhöhen, wird empfohlen, zwei zu übertragen. Aber natürlich liegt die Entscheidung ultimativ bei der Patientin.

[Falls Sie dieses Thema interessiert, können Sie das Webinar mit dem Thema „Über 40 IVF mit Spendereizellen“ von Dr. Uljana ansehen.]

Frage:
Heißt das wir können die Leihmutter um die Übertragung von 2 Embryonen bitten (mit Spendereizellen)?

Antwort:
Ja. Die Koordinatorin wird Sie bitten eine Einverständniserklärung zu unterschreiben, in der Sie mit dem verbundenen Risiko einer Mehrlingsschwangerschaft zustimmen. Aber Sie haben auf jeden Fall das Recht hierzu.

Frage:
Was muß mein Arzt aus den USA schreiben, damit wir eine Leihmutter bekommen? Oder muß ich einfach meine medizinischen Unterlagen zur Einsicht schicken?

Antwort:
Ich denke zuerst müssten wir ihre Unterlagen durchsehen. Falls keine direkte Indikation vorliegt, brauchen wir einen Arztbrief, der besagt, dass die Patientin nicht selbst schwanger werden kann oder schwanger bleibt. Falls das Heimatland der Patientin Leihmutterschaft erlaubt, kann das vermerkt und eine Leihmutter empfohlen werden.

Frage:
Muss man sich um das Essverhalten der Leihmutter etc. kümmern?

Antwort:
Während der Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchung arbeitet der Gynäkologe mit einer Nahrungsmittelberaterin und stellt eine spezielle Diät für diese Frau zusammen.

Frage:
Wie überprüft man, ob die Leihmutter Alkohol oder Tabak während der Schwangerschaft benutzt?

Antwort:
Sie wird bei jedem Termin untersucht. Wir wählen unsere Leihmütter sehr sorgfältig aus und wenn eine Leihmutter sagt, dass sie Alkohol trinkt, dann kommt sie nach dem ersten Gespräch nicht wieder. Sie werden bei jedem Termin untersucht, ein Nikotintest, ein Drogentest und ein Alkoholtest.

Frage:
Wie sieht es mit sexuell übertragbaren Krankheiten von deren Partner aus?

Antwort:
In der Vereinbarung steht, dass die Leihmütter keinen Geschlechtsverkehr während der Schwangerschaft haben dürfen, es ist also nicht möglich, dass man diesen Krankheiten ausgesetzt wird.

Frage:
Wie oft kommt die Leihmutter zur Untersuchung? Wie oft kommt die Leihmutter zur Alkohol-,Drogen und Nikotinuntersuchung?

Antwort:
Die Alkohol-Drogen-und Nikotinuntersuchung wird bei jedem Termin gemacht, sobald sie in die Klinik kommt, macht sie diese Tests zuerst. Generell kommt die Leihmutter alle 10 bis 14 Tage zur Untersuchung. Während des Stimulationsprozess kommt sie alle vier, fünf oder sechs Tage, des kommt darauf an wie oft sie der Doktor sehen möchte. Zwei Wochen nach dem Transfer macht sie einen hCG Test und falls der positiv ist, kommt sie nach zwei Wochen und macht ihren 6. Woche Ultraschall und dann in der 9. und 12. Woche nochmal. Sie kommt zur Schwangerschaftsvorsorge im 2. Trimester, einmal im Monat und manchmal noch öfter, wenn der Geburtshelfer sie untersuchen möchte, zum Beispiel wenn es Zwillinge sind. Dann wenn es zum Entbindungstermin geht, kommt sie immer öfter. Ab der 12. Woche bis hin zur 40. Woche kommt sie alle drei Wochen, dann alle zwei Wochen und dann wöchentlich und manchmal am Ende der Schwangerschaft zweimal in der Woche.

Frage:
Was wenn es ein Problem mit dem ungeborenen Kind gibt? Entscheiden wir was mit dem ungeborenen Kind passiert? Ist ein ungeborenes Kind als erfolgreiche Behandlung klassifiziert?

Antwort:
Nur die vorgesehenen Eltern dürfen entscheiden was mit dem ungeborenen Kind passiert. Falls es irgendwelche Probleme gibt, im Fall einer genetischen Erkrankung, müssten wir einen Eingriff durchführen, um dies zu bestätigen. Manchmal passiert es, dass der IPT Test positiv zurückkommt und wir dann verpflichtet sind eine Amniozentese durchzuführen, die eine Erkrankung zu 99.9% bestätigen kann.

Frage:
Empfiehlt der Doktor der Leihmutter 2 Wochen vor dem Transfer und 4 Wochen danach keinen Sex zu haben? Hat sie nach dem Transfer Bettruhe?

Antwort:
Abstinenz wird ab Stimulation, das ist einen Monat vor dem Transfer, bis zum Ende der Schwangerschaft verlangt. Zur Bettruhe – Normalerweise muss sie nach dem Transfer eine Nacht in der Klinik verbringen, manchmal ein paar Nächte und dann kann sie nach Hause gehen.

Frage:
Lebt die Leihmutter während dieser im Krankenhaus?

Antwort:
Sie lebt nicht im Krankenhaus, aber in einem Apartment in der Nähe, 5 Minuten zu Fuß.

Frage:
Falls das ungeborene Kind abgetrieben wird und wir ein unbegrenztes Paket haben, heißt dass, das wir eine weitere Chance verloren haben?

Antwort:
Falls die Schwangerschaft vor der 12. Woche abgebrochen wird, kostet der nächste Embryotransfer der vorgesehenen Eltern nichts. Falls der Abbruch nach der 12. Woche passiert, muss das Paar nochmal bezahlen.
Der genaue Betrag kommt auf den Grund des Abbruchs an. Wenn wir von Abbruch sprechen, bezieht es sich auf eine Fehlgeburt, wenn sich das Kind nicht weiterentwickelt.

Frage:
Kann man einen Kratztest des Endometriums durchführen, wenn das Embryo übertragen wird?

Antwort:
Ich müsste das überprüfen, aber ja, das kann man ohne Problem machen.

Frage:
Wie lange ist die Wartezeit auf eine Leihmutter? Wenn man jemand gefunden hat, wie lange dauert es bis man mit der Leihmutterschaft beginnen kann?

Antwort:
Wir brauchen nicht auf die Leihmutter warten, weil sie schon auf die vorgesehenen Eltern wartet. Um mit dem Leihmutterzyklus zu beginnen, und es kommt auf den Zyklus an, sagen wir gefrorenen Zyklus, dann müssen wir nur den Zyklus der Leihmutter beachten und können die Behandlung in der zweiten Phase ihres Menstruationszyklus beginnen.

Frage:
Was ist Leihmutterschaft?

Antwort:
Sagen wir es direkt – Leihmutterschaft ist keine Modeerscheinung oder Laune. Diese Methode wird erfolgreich seit 1986 genutzt. Leihmutterschaft ist eine Kinderwunschlösung für Frauen und Männer für die Schwangerschaft (selbst mit der Hilfe von IVF) nicht medizinische möglich oder für die Gesundheit der Mutter zu riskant ist oder einfach nicht möglich ist, weil die vorgesehenen Eltern ein gleichgeschlechtliches männliches Paar sind.

Es gibt verschiedene Leihmutterarten:
1) Traditionell/normale Leihmutterschaft (auch teilweise oder genetische Leihmutterschaft genannt).

Bei dieser Methode:

  • werden die Eizellen der Leihmutter mit dem Samen des vorgesehenen Vater (oder Samenspender) durch eine künstliche Insemination befruchtet, man nennt es auch „Truthahnbaster“-Methode. Bei dieser Methode wird nicht wirklich ein Truthahnbaster verwendet. Die Leihmutter nutzt eine sterile Einmalspritze, um den Samen in ihre Vagina einzuführen. Dieser Eingriff kann ganz privat ohne die Hilfe eines Doktors durchgeführt werden, es kann aber auch in der Kinderwunschklinik gemacht werden.

2) Gestation/Komplette Leihmutterschaft – auch nur Leihmutterschaft genannt. Bei dieser Methode wird ein IVF Eingriff durchgeführt und das resultierende Embryo wird in die Leihmutter übertragen. Manchmal wird die Leihmutter auch als Gestationsträgerin bezeichnet. Die komplette Leihmutterschaft hat verschiedene Formen, zum Beispiel:

  • das genetische Material der vorgesehenen Eltern (Eizelle und Sperma) wird genutzt – das Baby ist genetisch mit den vorgesehenen Eltern verwandt. Dies ist eine großartige Option für Frauen deren Eizellen eine hohe Qualität haben, sie selbst aber auch welchem Grund auch immer nicht schwanger werden oder ein Baby austragen können.
  • der Doktor nutzt das genetische Material des vorgesehenen Vaters und die Eizelle kommt von einer Spenderin – eine Lösung die nur funktioniert falls der Samen des Vaters gute Qualität hat.
  • die Eizelle der vorgesehenen Mutter wird mit Samenspende befruchtet – das Baby ist nur mit der Mutter verwandt.
  • ein Spenderembryo kann verwendet werden.

Mehr über Leihmutterschaft – Kosten und rechtliche Aspekte

In Ländern wo Leihmutterschaft legal ist, wie zum Beispiel in der Ukraine, dürfen unfruchtbare Paare die Hilfe einer Kinderwunschklinik wie Intersono nutzen, die vorgesehenen Eltern bei diesem Vorgang hilft. Sie können hier mehr über Leihmutterschaftskosten und rechtliche Aspekte bei Intersono IVF Klinik lesen. Vergleichen Sie die Leihmutterschaftskosten in den USA, Kanada, Süd-Ostasien und Ukraine, und schauen Sie sich Fotos der Babys an, die durch Leihmütter von Intersono geboren wurden.

Viele berühmte Menschen haben Leihmutter-Dienstleistungen genutzt, unter ihnen sind Tyra Banks, Jimmy Fallon, Lucy Liu, Sarah Jessica Parker, Kim Kardashian, Elton John und Neil Patrick Harris. Sie haben es aus verschiedenen Gründen in Anspruch genommen, manche von ihnen hatten viele erfolglose IVF Zyklen, medizinische Erkrankungen wie Präeklamspie oder Placenta accreta. Falls Sie eine medizinische Erkrankung daran hindert, schwanger zu werden, dann ist eine gesunde und sichere Geburt oder Leihmutter eine Option für Sie. EggDonationFriends möchte sich nochmals bei allen Online-Teilnehmern bedanken, die so viele Fragen gestellt haben. Wir hoffen, die oben veröffentlichten Antworten werden ihnen helfen eine informierte und gut durchdachte Entscheidung zu treffen.

#IVFWebinars are brought to you with the help of our Partners:
Eizellspende.de
Donor Conception Network UK
About the Author

EggDonationFriends.com

EggDonationFriends.com

We are a team of experienced IVF marketers, IVF writers and IVF patient experience managers with more than 10 years of experience in IVF market. Since 2013 we have been supporting patients looking for IVF treatment abroad and providing them with unique tools, IVF clinic rankings, special reports, articles, and videos focused on real medical knowledge - to help patients make well-informed decisions. We publish articles that show “the reality of IVF treatment” as we strongly believe that the transparency and truth are the most important things for IVF patients when they’re looking for an IVF clinic. EggDonationFriends.com has been recognized as “Best medical travel web site” in 2018 by International Medical Travel Journal and is the supporter of Fertility Network UK. EggDonationFriends has been featured as a reliable source of information about IVF egg donation treatment in Forbes.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *