• Featured entry

Eizellspendebehandlung aufgedeckt – was Sie wissen sollten, um Zeit, Energie und Geld zu sparen

Viele Menschen die eine Behandlung mit künstlicher Reproduktionstechnik (Künstliche Befruchtung) und IVF im Ausland in Betracht ziehen, überlegen wie die Behandlung abläuft. Wie läuft die Eizellspende ab? Wie lange muss man in dem Land bleiben? Auf was sollte man während der Behandlung achten? Unten werden Sie hilfreiche Information finden, die Ihnen beim Verstehen des ganzen Behandlungsablaufs hilft, um gut informierte Entscheidungen zu treffen und Zeit und Energie zu sparen. Dieser Artikel konzentriert sich auf die IVF Behandlung mit Eizellspende im Ausland

Wie läuft die IVF Behandlung mit Eizellspende ab?

Für viele Kinderwunschpatientinnen ist in vitro Fertilisation (IVF) mit gespendeten Eizellen die einzigste Chance Kinder zu bekommen. Die größte Patientengruppe, die diese Behandlung nutzt, sind Frauen im Alter von 38-40, Frauen die schlecht auf Eierstockstimulation reagieren, niedriges AMH oder schlechte Eizellqualität haben. Falls Sie mehr über in vitro mit Spendereizellen wissen möchten, prüfen Sie unseren Eizell Spende Ratgeber.

Was beinhaltet die Eizellspendebehandlung?

Bei einer Eizellspende bekommt ein Kinderwunschpaar Eizellen von einer Spenderin, diese werden dann mit dem Samen des Partners oder Samenspende via in vitro Fertilisation befruchtet und Doktoren übertragen den Embryo in die Gebärmutter der Empfängerin. Die Eizellen sind von einer jungen, gesunden Spenderin, deshalb sind diese Behandlungen sehr erfolgreich. Die durchschnittliche Erfolgsquote liegt bei 60%. Im Fall der oben genannten Patientengruppe, kann die Erfolgsquote der IVF mit eigenen Eizellen bei ein paar bis zu ein Dutzend Prozent variieren.

Patientinnen können zwischen zwei Eizellspenden wählen je nachdem was die Klinik anbietet: frische Eizellspende oder gefrorene Eizellspende.

IVF Behandlung mit frischen Spendereizellen

Wie läuft die frische IVF Eizellspende ab? Bei einem frischen IVF Zyklus werden die Spendereizellen nicht eingefroren, aber sofort nach der Eizellpunktion in das Labor zur in vitro Fertilisation gebracht. Diese Behandlung verlangt eine Synchronisation der Empfängerin mit dem Zyklus der Spenderin. Dies kann sehr kompliziert sein und in manchen Fällen könnte es zu einer geringeren Erfolgsquote führen.

Die Eizellempfängerin muss auf den Embryotransfer vorbereitet werden, dies geschieht ca. 3-5 Tage nach der Eizellpunktion. Es ist sehr wichtig die Gebärmutter der Empfängerin und das Endometrium auf den Embryotransfer vorzubereiten und den perfekten Einnistungszeitrahmen zu finden, ein Zeitfenster, das am besten für den Embryotransfer für jede Patientin spezifisch ist. Die gesamte Eizellspende muss mit dem Zyklus der Eizellspenderin synchronisiert werden. Leider kann die Eizellpunktion nicht auf einen anderen Tag verschoben werden und in den Fällen wo die Vorbereitung für den Embryotransfer weniger als erfolgreich ist, kann das Einfrieren des Embryo und eine Verschiebung des Transfers eine Lösung sein.

IVF Behandlung mit gefrorenen Spendereizellen

Bei einem gefrorenen IVF Zyklus bei dem man gefrorene Spendereizellen nutzt, ist es nicht notwendig die Spenderin mit der Empfängerin zu synchronisieren. Ausgewählte Eizellen werden aufgetaut und dies kann jederzeit gemacht werden sobald der Einnistungszeitrahmen der Empfängerin bestimmt wurde, z.B. wenn die Vorbereitung der Gebärmutter für den Embryotransfer durchgeführt wurde. Die einzig andere zeitliche Einschränkung ist vom Labor abhängig. Deshalb ist eine Eizellspendebehandlung mit weniger Risiko verbunden in Bezug auf Behandlungsabbruch oder Unterbrechung.

Kinderwunschpatientinnen fragen sich oft, ob die Erfolgsquoten der gefrorenen Eizellspende und frischen Eizellbehandlungen ähnlich sind. Lesen Sie mehr über die Effektivität der Eizellspende und die Unterschiede zwischen frischen und gefrorenen Spendereizellen in unserem Webinar: „Frische Spendereizellen oder gefrorene Eizellen für IVF – was ist besser?“

Samen des Partners für die Eizellspende

Der Samen des Partners sollte zur Fertilisation am Tag der Eizellpunktion der Spenderin vorbereitet sein, im Fall eines gefrorenen Zyklus am Auftautag der Eizellen. Das heißt, dass der Partner zumindest einen Tag vor oder am Tag der Eizellpunktion oder Auftauen in die Klinik kommen muss. Das ist ein Standardprotokoll, jedoch sollten Patienten wissen, dass wenn der Partner zu spät erscheint, es das Risiko auf Behandlungsunterbrechung erhöhen kann. Dies liegt an der Ungewissheit der Samenqualität an diesem bestimmten Tag. Samenqualität kann sich von Zeit zu Zeit ändern und kann weniger Qualität haben, als am vorherigen Kliniktermin. Samenparameter können von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden, wie Lebensstil, Rauchen, Alkoholkonsum oder schlechten Essgewohnheiten.

Deshalb sollten Patienten in Betracht ziehen, den Samen bei ihrem ersten Besuch in der Klinik einzufrieren. So kann das genetische Material für die zukünftigen Behandlungen gesichert werden und das Risiko für einen Misserfolg minimiert werden, falls es sich herausstellt, dass die Samenqualität am Tag der Eizellpunktion oder dem Auftauen ungenügend ist. Wenn man gefrorenes Sperma in der Bank hat, dass zuvor getestet wurde, kann man es zu einem späteren Zeitpunkt benutzen.

IVF Eizellspende – Ablauf & Meilensteine

Viele Patientinnen die eine Behandlung mit IVF und Spendereizellen im Ausland wählen, würden gerne wissen wie oft sie in die Klinik reisen müssen und wie lange sie bleiben müssen. Eine der meist gefragten Fragen ist: Wie lange dauert Eizellspende? Der ganze Prozess kann 4-5 Wochen dauern, jedoch ist es sehr individuell und hängt von vielen Dingen ab.
Man sollte immer beachten, dass diese Behandlung große medizinische, rechtliche und ethische Verantwortung mit sich bringt, für die Patienten und die Klinik. Deshalb wird eine Eizellspendebehandlung in jedem Stadium genau beobachtet.

Egal wie viele Besuche in der Klinik notwendig sind und welche Details für die Behandlung notwendig sind, muss jede IVF Eizellspendebehandlung folgendes beinhalten.

Spendereizellen Ablauf Schritt für Schritt

PhaseIst ein Besuch in der Klinik notwendig?Weitere Information
Medizinische Abklärung, um eine Eizellspende zu bekommenIn den meisten Kliniken ja. Die meisten Kliniken bieten eine Fernabklärung, die sich auf den gesammelten medizinischen Daten basiert. Man kann es online besprechen.

EggDonationFriends.com Empfehlung: vom medizinischen Standpunkt ist es besser die Klinik persönlich zu besuchen. Im Fall einer online Abklärung, könnte die Klinik vorab um eine Ultraschalluntersuchung bitten.
Ein persönlicher Klinikbesuch ist empfohlen. Man hat die Chance die Klinik zu sehen, die Mitarbeiter und Doktor zu treffen und man kann bei der Wahl der Klinik gut informiert entscheiden.
Wahl der EizellspenderinUm den Phänotyp er Eizellempfängerin zu bestätigen - kommt auf das Land an in der die Klinik ist.Jedes Land hat andere Regeln in Bezug auf Phänotyp der Eizellspenderin und Empfängerin.

EggDonationFriends.com Empfehlung: bevor die Patientin die Klinik aufsucht, kann die Eizellspenderin gebucht werden ganz nach dem Phänotyp der Empfängerin.
Wahl des Samenspenders - falls notwendigUm den Phänotyp der Empfängerin und dem Partner zu bestätigen - kommt auf das Land an in der die Klinik ist.Jedes Land hat andere Regeln in Bezug auf die Abgleichung des Phänotyps des Samenspenders und Partner.
Wahl der EizellspendebehandlungMan kann das Klinikangebot von zu Hause aus überprüfen. Es wird empfohlen eine Behandlung nach einer Konsultation mit einem Doktor der Klinik zu wählen.Kliniken bieten oft verschiedene Behandlungen an, die sich bei der Anzahl der garantierten Eizellen oder/und Embryonen oder anderen Parametern unterscheidet. Diese Garantien könnten den Behandlungserfolg beeinflussen.
Dokumente unterschreibenIn den meisten Kliniken müssen die Patientinnen einen Vertrag persönlich unterschreiben in Anwesenheit eines Doktors.Lesen Sie den Vertrag sorgfältig. Bitten Sie um eine elektronische Version bevor Sie die Klinik besuchen. Gewöhnlich muss man viele Verträge unterschreiben. Das Durchlesen verlangt Zeit. Man sollte vor dem Besuch Fragen vorbereiten.
Auswahl weiterer BehandlungMan kann weitere Behandlungen während der Konsultation mit dem Doktor in der Klinik auswählen. Je nach Patient können weitere Behandlungen unterschiedlich sein.Die Wahl der richtigen Behandlung für ihren medizinischen Fall könnte den Behandlungserfolg beeinflussen.

EggDonationFriends.com Empfehlung: wir empfehlen folgende Behandlungen: ICSI, Blastozystenkultur und AH (assisted hatching).
Vorbereitung der Gebärmutter für den EmbryotransferDie kann vorab in Kooperation mit ihrem Arzt vor Ort gemacht werden.Dies ist ein wichtiger Teil der Behandlung. Mit frischen Spendereizellen kann der Tag des Embryotransfers nicht verschoben werden, im Fall von gefrorenen Embryonen ist das nicht so.
EmbryotransferDer Embryotransfer wird in der Klinik gemacht.Der Doktor sollte den Embryotransfer an einem Tag planen, an dem Sie nach der Behandlung ausruhen können.

Wie lange dauert die Eizellspende – Anzahl der Termine

Es kommt auf die Klinik und die Behandlungsart an (frische oder gefrorene Eizellen), Anzahl der Termine und der Aufenthalt kann von Klinik zu Klinik verschieden sein.

Eine der meist gefragten Fragen an die Klinik beim Erstkontakt des Patienten ist eine Frage über die Anzahl der Termine. Wie oft muss ich die Klinik besuchen? Wie lange muss ich in der Klinik bleiben? Die Kliniken stehen in Wettbewerb miteinander, um neue Patienten anzuwerben und bieten verschiedene Lösungen an, um die Anzahl der Termine zu verringern. Leider kann das einen negativen Einfluss auf die Effektivität der Behandlung für manche Patienten haben.

In den meisten Klinik ist es möglich die IVF Eizellspende Behandlung mit einem Minimum von zwei Terminen abzuwickeln:

  1. Erörterungstermin – medizinische Untersuchung des Patienten, Laboruntersuchungen, Auswahl weiterer Behandlungen, Auswahl der Eizellspenderin, Unterzeichnung der Verträge. Man muss ein bis zwei Tage im Ausland bleiben. Bei diesem Termin kann der Partner eine Samenspende abgeben, die eingefroren wird.
  2. Termin am Tag der Eizellpunktion der Spenderin/oder Auftauen der gefrorenen Eizellen von der Bank – Partner gibt Samen ab, Eizelle wird fertilisiert, Embryotransfer am Tag 3 oder Tag 5. Es ist gewöhnlich so, dass Patienten ca. 7 Tage im Ausland bleiben.

Man kann diese beiden Termin in eine Reise packen und die Freizeit zwischen den Terminen zum ausruhen nutzen und um die Gegend zu erkunden.

Es ist möglich die Eizellspendebehandlung mit nur zwei Terminen in der Klinik abzuwickeln, aber man sollte immer beachten, dass das Ziel der Behandlung nicht die Minimierung der Terminanzahl ist, sondern um eine Schwangerschaft zu erzielen und manchmal schließt das eine das andere aus.

how does egg donation process work

Eizellspendebehandlung und das Risiko des Behandlungsabbruchs

Jede Eizellspende involviert ein gewisses Risiko zum Behandlungsabbruch. Gründe hierfür liegen außerhalb jeder Kontrolle der Klinik oder des Doktors, weil es medizinische Gründe gibt, die nicht vorhersehbar und schlecht einzuschätzen sind. In anderen Fällen, kann es zum Behandlungsabbruch kommen, weil die Klinik mehr Erfahrung mit der Behandlung hat. Es gibt in jeder Klinik Behandlungsabbrüche, die in der Häufigkeit variieren. Selbst für Patienten die eine lange Reise für die Behandlung auf sich nehmen, die eine Reise lange im voraus planen müssen, Flüge und Unterkunft buchen, und so weiter, ist ein Behandlungsabbruch leider mit Mehrkosten verbunden.

In manchen Fällen bieten die Kliniken eine weitere Behandlung entweder kostenlos oder einem Rabatt an. Denken Sie daran, die Klinik zu fragen, was bei einem Behandlungsabbruch passiert.

Im Weiteren stehen Behandlungselemente die ein Risiko zum Behandlungsabbruch darstellen und das durchschnittliche Risiko des Behandlungsabbruchs bei frischen und gefrorenen Eizellspenden. Man kann auch überprüfen wann die Klinik über Probleme informiert, die zum Risiko des Behandlungsabbruchs führt.

IVF Eizellspende – Risiko des Behandlungsabbruchs

Das Reisen in verschiedene Länder könnte ein Risiko darstellen. Der Flug könnte sich verspäten oder abgesagt werden. Als Resultat könnten Sie den Termin zum Embryotransfer in der Klinik verpassen. In diesem Fall kann man die Embryonen einfrieren und den Transfer verschieben. Doch sollte man beachten, dass weitere Kosten damit verbunden sind, wie das Einfrieren des Embryo und ein FET (frozen embryo transfer). Wir empfehlen, dass man die Klinik bittet solche Methoden bei den Behandlungskosten zu berücksichtigen und falls nicht zu sagen, was die Mehrkosten ausmachen.

RisikofaktorenWann wird man vom Behandlungsabbruch informiertGeschätztes Risiko
Erfolglose Hormonstimulierung der Eizellspenderin, Absage der Eizellpunktion der Spenderin (frischer Zyklus) Minimum 2-3 Tage/Maximum 7-9 Tage vor der geplanten Eizellpunktion~2% der Eizellspenderinnen
Keine Eizellen wurden punktiert (frischer ZyklusEinen Tag davor oder am Tag der Eizellpunktion~1% der Eizellspenderinnen
Keine Eizellen wurden punktiert oder die Eizellqualität ist schlecht (frischer Zyklus) Am Tag der Eizellpunktion~1% der Eizellspenderinnen
Probleme beim Auftauen der Eizelle, ungenügende Anzahl der aufgetauten Eizellen (gefrorener Zyklus) Am Tag des Auftauens im IVF Labor~2-5% der Eizellspenderinnen
Keine Tag 3 Embryonen vorhanden, schlechte Samenqualität des Partners (frischer & gefrorener Zyklen) Tag 2 oder Tag 3 der EmbryokulturAbhängig von den Samenparametern des Partners
Keine Tag 5 Embryonen vorhanden (frischer & gefrorener Zyklen) Tag 4-5 der EmbryokulturAbhängig von den Samenparametern des Partners
EDas Endometrium ist nicht für den geplanten Embryotransfer bereit (frischer & gefrorener Zyklen) Am Tag des Transfers oder früher wenn die Patientin am Heimatort vorbereitet wird~4-6% der Patientinnen

IVF Eizellspende Behandlungsablauf – weitere Behandlungen im IVF Labor

Die angebotenen Eizellspendebehandlungen der Kliniken bieten oft keine weiteren Verfahren an, die vom IVF Labor durchgeführt werden, um die Wirksamkeit der IVF Behandlung zu fördern. Patienten müssen weitere Methoden, die nicht in der Behandlung beinhaltet sind, extra bezahlen. Im Verlauf kann man über die üblichsten Verfahren lesen, die einen IVF Erfolg erhöhen.

IVF Labor MethodenFür wen?EDF Empfehlung
ICSI Empfehlung für alle Patienten (einige Länder schreiben männliche Unfruchtbarkeit vor)Ja
IMSI/IMSI-MSOME oder ähnliche Methoden Bei männlicher Unfruchtbarkeit empfohlen. Der Embryologe untersucht den Samen unter dem Mikroskop und wählt ein einzelnes Sperma ausJa
*falls männliche Unfruchtbarkeit involviert ist
BlastozystenkulturBei allen Patientinnen empfohlen. Embryokultur bis zum Blastozystenstadium - Tag 5.Yes.
Im Fall einer Behandlung mit Tag 3 Embryogarantie, könnte die Garantie nichtig sein, wenn die Blastozystenkultur auf Tag 5 verlängert wird.
Embryoüberwachung (Zeitraffer/Embryoskop)Embryoüberwachung (Zeitraffer/Embryoskop) Bei allen Patientinnen empfohlen, obwohl des keine wissenschaftlichen Studien über die Beeinflussung der Effektivität dieser Methode gibt. Ein Video oder Foto der Embryoentwicklung ist ein nettes Andenken für die werdenden Eltern.Nein
*es sei denn die Patienten möchten das Video behalten
AH - assisted hatchingFür alle Patientinnen empfohlen. Assisted hatching ist eine Methode bei dem der Embryologe einen mikroskopischen Schnitt in die Embryohülle macht.Ja
*In der Vergangenheit wurde diese Methode nur bei aufgetauten Embryonen verwendet. Heutzutage kann man dies auch bei frischen Embryonen vor dem Transfer tun. Man glaubt, dass AH die Einnistungserfolgsrate um ca. 10% durchschnittlich erhöht.
Präimplantationsdiagnostik -
Embryodiagnostik (Aneuploidie der Chromosome)
Bei allen Patientinnen über dem Alter von 35 empfohlen. Dies überprüft die Embryonen, um einen aneuploidischen Chromosomdefekt festzustellen. Moderne Methoden wie zum Beispiel NGS erlauben eine Feststellung aller 24 Chromosome. Aneuploidie kann genetische Erkrankungen wie Down, Patau Syndrom verursachen. Es kann auch die Einnistungsrate beeinträchtigen und Fehlgeburten verursachen.Ja
*Patientinnen sollten eine medizinische Indikation für diese Diagnostik haben.

Das Risiko auf Aneuploidie bei IVF mit Spendereizellen ist viel geringer als bei IVF mit eigenen Eizellen. Spendereizellen sind von einer jungen und gesunden Spenderin, so dass das Risiko auf Aneuploidie dem des Alters der Spenderin entspricht.

Ein anderer Faktor, der das Risiko erhöht, ist das Alter des Partners und die Samenqualität.

Die Angst oder Sorgen der Patientin ein krankes Baby zu bekommen, könnte auch eine Indikation für PGD sein. Sie können zusätzlich Stress verursachen.
Patientenüberwachung nach dem Embryotransfer Patientenüberwachung nach dem Embryotransfer - Einnistungsüberwachung Mindestens bis Woche 4-6 der Schwangerschaft empfohlen. Mindestens 4-5 Überprüfungen. Der Doktor kann die Medikamentendosierung nach dem Embryotransfer einstellen. Falls man diesen Teil der Behandlung nicht in der Klinik im Ausland durchführen kann, empfehlen wir eine örtliche Kinderwunschklinik zu besuchen und die notwendigen Tests und Termine bei einem Spezialisten in der Nähe zu machen. Diese Folgeuntersuchungen können die Chancen auf eine erfolgreiche Schwangerschaft verbessern.Ja
*Die Grundtests z.B. BhCG, LH, Progesteron und Estradiol könnten notwendig sein. Man sollte die Ergebnisse am gleichen Tag bekommen und an die Klinik weiterschicken. In manchen Ländern haben Patientinnen wegen dem nationalen Gesundheitssystem Probleme solche Untersuchungen im Labor tätigen zu lassen.

Wenn man eine Klinik auswählt und Fragen oder Zweifel über das Klinikangebot hat, oder man sich nicht sicher ist was man die Klinik fragen soll, kann man uns über Live Chat, E-Mail oder Telefon kontaktieren Unser Service ist kostenlos. Wir freuen uns Ihre Fragen zu beantworten und zu beraten.

egg donation procedure pros and cons

About the Author

Aleksander Wiecki

Aleksander Wiecki

Aleksander is a marketer, patient’s experience manager and advocate of transparency and truth of IVF treatment. He has strong expertise and background in IVF industry including IVF clinics, Genetic Laboratories and IVF patients. Aleksander strongly believes that there is a gap between IVF Patients and IVF clinics. The gap where patients may fall for the most common IVF treatment traps. That’s why patients need help and support they don’t get from IVF clinics at this stage. The support which comes from an objective, trustworthy and reliable source. Aleksander is a regular guest on ESHRE annual meetings, Fertility Show in London, Fertility Forum, IMTJ - Medical Travel Summit and Fertility Exhibitions and conferences around the world. LinkedIn >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *